25
Jul 2019

Das Paradox des langen Lebens

Thema: Literatur

Dr Steven Gundry spricht mit Vitalstoff.Blog-Herausgeber Uwe Alschner über sein neues Buch „The Longevity Paradox“. Es ist nur scheinbar paradox und kein Widerspruch: alt werden und dennoch jung bleiben. Das Geheimnis liegt in der Darmgesundheit und Vielfalt unseres Mikrobioms, sagt Dr. Steven Gundry in seinem neuen Buch. Er antwortet im Gespräch auch auf Einwände von Kritikern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Buch erscheint am 18. September unter dem Titel »Das Paradox des langen Lebens« im Beltz-Verlag.

Im Gespräch geht es um diese und andere Themen:

Was ist das Paradox des Alterns?

Es ist nie zu spät, um die Voraussetzungen für Gesundheit zu schaffen

Das Mikrobiom und seine Bedeutung

Was haben hundertjährige Menschen gemeinsam?

Kritik und Erwiderung

Erkenntnisse aus Untersuchungen des Wurms C.Elegans

Ernährung und die Bedeutung von Lektinen

Die Mittelmeer-Diät und worauf es dabei ankommt: Vermeidung von Getreide und anderen Lektinen.

Autoimmunerkrankungen in Sardinien durch hohen Anteil von Brotkonsum?

Die Bedeutung von Olivenöl: Polyphenole mit einzigartigen Eigenschaften

Spanische Studie zeigt verbesserte Gehirnleistung durch Ernährung reich an Nüssen und Olivenöl

Olivenöl: Herzgesundheit und Brustkrebs

Gefäßgesundheit: TMAO – Produktion durch Darmbakterien wird durch Polyphenole gehemmt.

Herzkranzgefäße: Verkalkung als Reaktion auf Autoimmunreaktion

Vermeidung von Lektinen bei Verschluss der Herzkranzgefäße

Widerstandstraining (Körpergewicht gegen Schwerkraft) im Alter als Faktor für Langlebigkeit

Moderater Rotweinkonsum

Regelmäßige körperliche Aktivität verringert Alzheimer-Risiko für Frauen um bis zu 90 Prozent oder 11 Jahre

Intervallfasten und damit verbundene Förderung der Mitochondrienfunktion verlängert die Lebenserwartung

Metabolische Flexibilität – Glukose und Ketose

Das Schicksal liegt in dem, was und wann wir essen und in dem, wie wir uns bewegen.

Eine deutsche Übersetzung des Gesprächs ist in Vorbereitung.

Dieser Beitrag dient der eigenverantwortlichen Information und kritischen Meinungsbildung. Er ersetzt keine medizinische Beratung und ist keine Therapieempfehlung. Sprechen Sie hierzu mit einem Therapeuten Ihres Vertrauens.


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Entdecke mehr von Alschner.Klartext

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen