04
Feb 2022

Wer radikalisiert wen? ‚Verschwörungstheorie‘ als Waffe?

Thema: Gesundheit & Politik

Besteht die Gefahr, dass sich hunderttausende friedlicher Demonstranten, die seit Wochen für Demokratie, Transparenz und Verhältnismäßigkeit auf die Straße gehen, radikalisieren? Sind die Demonstranten „Verschwörungstheoretiker“? Diesen Eindruck kann man gewinnen, wenn man sich Presseberichte der jüngeren Zeit ansieht. Einen solchen Bericht nehmen Moderator Siggi-Obergrefenkämper und Uwe Alschner in der 46. Ausgabe der Gesunden Stunde genauer unter die Lupe.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Quellen:

NOZ Beitrag vom 24./25. Januar 2022: „Osnabrücker Wissenschaftlerin warnt vor Radikalisierung …“

CIA Dispatch 1035-960 vom 1.4. 1967

Church Committe Abschlussbericht, Schlussfolgerungen & Empfehlungen 

Dokumentation Oliver Stone, JFK Revisited  Die Wahrheit über den Mord an John F. Kennedy (2021)

Rede Präsident Eisenhower v. 17.1.1961

Fachpublikation Douglas et.al., Understanding Conspiracy Theories, inkl. Finanzierungshinweis CREST

Fachpublikation Liekefett et.al., Can Conspiracy Beliefs be beneficial

Finanzierung CREST (Screenshot v. 4.2.2022)


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
GoAlive
GoAlive
3 Monate zuvor

Der Kalauer „Was ist der Unterschied zwischen einer VT und den Tatsachen? 3 Monate“ hat sich im letzten Jahr aufs Schönste bewahrheitet. Was eine VT ist und was Tatsachen, wird stets vom Mächtigen definiert – heute lacht man über Hexenverbrennung, damals aber war es bitterer Ernst für die Beschuldigten. So ist es auch heute: Ist der ein VT, der von einem tödlichen Virus Angst macht? Er erfüllt doch alle Kriterien: die unsichtbare Gefahr, die im realen Leben nicht spürbar ist und die Panikmache, das Auftragen seltsamer Rituale, die wirkungslos sind, aber mit Macht (!) durchgesetzt werden. Oder ist es der, der behauptet, dass die Pandemie gelogen und damit selbst eine irre VT ist? Die Wahrheit liegt – eigentlich immer – im Auge des Betrachters, die Deutungshoheit bei den Mächtigen.

Die og. Sozialwissenschaftlerin habe ich „nachgesehen“. Mein erster Weg ist eigentlich immer hierhin:
https://conspiracytheories.eu/members/
Wer nicht zur Kerncrew gehört, ist noch kein Mastermind in Europa, aber sie scheint auch noch sehr jung zu sein – das schließe ich aus dem Foto, dem Abschluss und dem Beitragsvolumen – die og. „Fachpublikation“ ist derzeit ihre einzige. Ich habe sie nicht gelesen, aber ihren Gegenstand: die Verbindung zwischen VT und dem Versuch, Angst, Unsicherheit und Bedrohung zu reduzieren. Da würde ich vollmundig zustimmen: Masken, Abstände und weitere absurde Bräuche bis hin zu einer Injektion, von der nicht einmal der Hersteller behauptet, dass sie irgendwen vor Ansteckung schützt, die abergläubisch angenommen wird, nur weil man sie zu Unrecht „Impfung“ nennt – als Nicht-Sozialwissenschaftler nehme ich an, dass die Verzweiflung groß sein muss, wenn man damit versucht, Angst, Unsicherheit und Bedrohungsgefühle zu reduzieren, die ja z.T. ganz real sind, nur eben nichts mit einem Virus zu tun haben, sondern z.B. mit Anfeindungen und Jobverlust. Also ja, VT korrelieren mit diesen drei Merkmalen, freilich. Wenn nicht, müsste man sich ja albern vorkommen, wenn man solchen Unsinn ohne Grund praktizieren würde. Also: weiter mit dem Cargo-Kult!

Den Akteuren ist die Wahl der Druckmittel im Übrigen sehr bewusst. Vom „Vater“ des Nudging, Cass Sunstein, stammen die folgenden Überlegungen aus dem Jahr 2008, wie man VT bekämpft – also nicht sowas, wie ich es beschrieben habe, sondern die VT des Gegners.

Seine Veröffentlichung über die Behandlung von Conspiracy Theorien diskutiert die Grundentscheidungen:
1.     Widerlegen oder Ignorieren?
2.     Anführer oder Anhänger bekämpfen?
3.     Unterwandern…
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=1084585

UN, WHO, UK und auch die EU beschäftigen sog. Behavioural Insight-Abteilungen, kurz Nudge-Teams, deren Techniken auf auf Sunsteins Buch über Beeinflussungsstrategien basieren. Für die weltweiten Lernziele ist die OECD maßgebend. Neueres Beispiel für solch einen Lehrplan:
https://ec.europa.eu/info/publications/220111-financial-competence-framework_en

Es ist also alles viel einfacher, als die Sozialwissenschaftlerin das ausdenkt:

VT ist das, was den Mächtigen nicht gefällt und deshalb zu bekämpfen ist, damit man die eigenen Inhalte in angstleere Gehirne füllen kann. Das hat schon bei den Hexen gut funktioniert.