18
Feb 2022

»Das Krankenhaus ist ein gefährlicher Ort für Patienten«

Thema: Gesundheit & Politik

Bereits im April 2020, also sehr früh in der Corona-Krise, hat der Intensivmediziner Professor Paul Marik erkannt, dass die amtlichen Behandlungsrichtlinien keinen Sinn ergeben und sogar kontraproduktiv sind, während Frühbehandlung mit existierenden Medikamenten und natürlichen Substanzen Erfolge zeigten. In der Folge entwickelte sich aus der Gruppe um Marik und Dr. Pierre Kory die Organisation FLCCC, welche seit Monaten diverse Protokolle für Prävention Akut- und Langzeitfolgen-Behandlung unter anderem mit dem Nobelpreis-gekrönten Medikament Ivermectin entwickelt und weiterentwickelt hat. Professor Marik ist dann im weiteren Verlauf persönlich schwer angegriffen worden. Wir dokumentieren seinen Redebeitrag im Rahmen der Anhörung im U.S.-Senat in deutscher Wortlautübersetzung:


Prof. Paul Marik: Vielen Dank, Senator Johnson, es ist eine Ehre, hier zu sein mit meinen geschätzten Kollegen.

So, wie Sie bereits sagten, bin ich ein Intensiv-Mediziner und habe 35 Jahre auf der Intensivstation gearbeitet, bis ich kürzlich gekündigt wurde. Ich habe seit März 2020 Covid-Patienten auf Intensivstationen behandelt. Ich habe Hunderte und Aberhunderte von Covid-Patienten behandelt.

Ich habe Ihnen zu berichten, dass der Anteil von symptomatischen Patienten, die eine Behandlung im Krankenhaus benötigten, weltweit zwischen vier und zehn Prozent lag. Für Omikron liegt dieser Wert bei etwa 2%.

Hier [in den USA] waren etwa 4 Millionen Patienten mit Covid-19 im Krankenhaus, von denen etwa 850.000 arme Seelen gestorben sind. 850.000 Menschen sind gestorben! Dies waren vermeidbare, unnötige Todesfälle.

Die NIH-Richtlinien zu Behandlung von Krankenhaus-Patienten mit Covid beinhalten Remdesivir und niedrigdosiertes Dexamethason. In Folge dessen wurde fast jeder Patient in diesem Land – fast jeder Patient in diesem Land (!) – mit der Kombination von Remdesivir und niedrigdosiertem Dexamethason behandelt.

Die PALM-Study-Arbeitsgruppe, untersuchte vier Medikamente für die Behandlung von Ebola, die Ergebnisse wurden am 12. Dezember 2019 im New England Journal of Medicine veröffentlicht, und dieses Datum ist besonders wichtig, weil es den Anfang von Covid signalisiert hat.

Der Sicherheitsdaten-Beobachtungs-Ausschuss dieser Studie beendete die Studie wegen Remdesivir, beendete sie, weil Remdesivir das Risiko von Todesfällen und Nierenversagen erhöhte. Das Medikament ist so toxisch, dass der Sicherheitsdaten-Beobachtungs-Ausschuss die Nutzung von Remdesivir beendet hat. Und trotzdem haben die NIH und die ACT-ONE-Studie im Januar und Februar 2020 Patienten an einer Studie zur Behandlung von Covid-19 mit Remdesivir teilnehmen lassen. Der letzte Patient wurde im April 2020 in die Studie aufgenommen.

Zehn Tage später – zehn Tage später (!) – bevor die Studie überhaupt beendet war, saß Dr. Fauci im Oval-Office des Weißen Hauses, und er sagt das die Studie „gute Neuigkeiten“ brächte. Was Dr. Fauci Ihnen nicht gesagt hat, war, dass der ursprüngliche Betrachtungsgegenstand der Studie mitten in der laufenden Studie geändert wurde.

Wir alles wissen: das ist keine saubere, wissenschaftliche Vorgehensweise! Weil die Studie keine positiven Ergebnisse geliefert hätte, hat man den ursprünglichen Beobachtungsgegenstand einfach geändert. Der ursprüngliche Beobachtungsgegenstand war eine 8 stufige Skala, die auch Tod und die Notwendigkeit von mechanischer Beatmung beinhaltete. Wissend, das Remdesivir keinen positiven Einfluss auf diese Endpunkte hat, erfanden sie einen Schein-Endpunkt, der „Zeit bis zur Genesung“ genannt wurde und der in dieser Studie statistisch signifikant reduziert war. Und basierend auf diesem Schein-Entpunkt hat die FDA Remdesivir am 20. Oktober 2020 zugelassen.

Also wenn jemand eine Metaanalyse macht und die Studienlage über Remdesivir betrachtet, zeigen die zwei [vom Hersteller] Gilead finanzierten Studien eine Verringerung der Sterblichkeit durch Remdesivir. Wenn man sich jedoch die vier unabhängigen Studien ansieht, inklusive der großen WHO-Studie, zeigt sich der Gegenteilige Effekt: Remdesivir erhöht das Risiko für einen tödlichen Ausgang! Lassen Sie mich das noch einmal sagen, Remdesivir erhöht das Risiko für einen tödlichen Ausgang um 3%. Es erhöht das Risiko für Nierenversagen um 20%. Es ist ein toxisches Medikament!

Aber um die Situation völlig absurd zu machen: die Regierung gibt den Krankenhäusern einen 20%igen Bonus auf die gesamte Krankenhaus-Rechnung, wenn sie Remdesivir an gesetzlich versicherte Patienten [MediCare] verabreichen. Die Bundesregierung gibt den Krankenhäusern einen finanziellen Anreiz dafür, ein toxische Medikament zu verschreiben.

So, es sollte zur Kenntnis genommen werden, das Remdesivir 3000$ pro Patient kostet. Dr. Kory hat über Ivermectin gesprochen. Ivermectin reduziert das Risiko eines tödlichen Ausgangs um etwa 50%, es kostet die WHO 2 Cents. 2 Cents!

So und bezüglich Dexamethason: es ist das falsche Medikament, in falscher Dosierung, und falscher Zeitdauer. Und dennoch benutzt jeder Krankenhausärzte in diesem Land Absurderweise diese homöopathische Dosis von Dexamethason. Warum? Weil die NIH Ihnen sagt, das sie es tun sollen.

Die NIH und andere Behörden haben mehrere FDA-zugelassene Medikamente ignoriert. Es sind von der FDA zugelassene Medikamente, es sind keine experimentellen Medikamente. Sie sind preiswert, sicher, und eindeutig, in Studien eindeutig nachgewiesen, dass sie die Sterblichkeit von Intensiv-Patienten und Hospitalisierten reduzieren. Z.B. gibt es 25 hochwertige [Studien] – es gibt immer noch Beschwerden über die Qualität der Studien… wenn man aber nur die hochwertigen, randomisierten-Kontroll-Studien auswählt, dann zeigen diese, das Ivermectin das Risiko für einen tödlichen Ausgang um 26% senkt.

Es ist ein extrem sicheres und günstiges Medikament! Tatsächlich ist es eines der sichersten Medikamente auf diesem Planeten. Es ist wahrscheinlicher das man durch die Einnahme von Paracetamol stirbt, es ist wahrscheinlicher das man durch die Einnahme von Paracetamol stirbt, als von Ivermectin.

Und dennoch wird es von der FDA ein gefährliches Pferde-Entwurmungsmittel genannt. Wir haben also eine ganze Palette, so wie Dr. Urso und andere klinische Ärzte gesagt haben, es gibt eine ganze Palette von Medikamenten, die sich als höchst effektiv bei der Behandlung von hospitalisierten Patienten erwiesen haben, u.a. die Antiandrogen Therapie, Spironolacton, Fluvoxamin, Nitazoxanide, Melatonin, Vitamin C, und ich könnte noch weiter machen.

Die Frage ist also, Warum? Warum wurden günstige, sichere und wirksame Medikamente für der Behandlung von Covid ignoriert, die vielleicht 500.000 Leben hätten retten können?

Und ich denke Dr. Kory hat uns genau gesagt warum. Ich danke Ihnen [für Ihre Aufmerksamkeit]! Der wichtigste Faktor der den Krankheitsverlaufes bestimmt ist die Viruslast. Die Viruslast in Nase und Rachen sind sehr entscheidend, dort befinden sich die ACE2-Rezeptoren und dort findet die Virusverehrung statt.

Viele Faktoren beeinflussen die Viruslast, die […] scheiden das IGA aus. Aber es würde natürlich Sinn machen, wenn man schon weiß wo das Virus ist, das man es gleich dort abtötet wo es ist. Tötet es ab! Und wir haben Mund- und Nasensprays, die das Virus innerhalb von 5 Sekunden abtöten. Warum machen wir das nicht? Ich reise mit meinem eigenen kleinen Nasenspray, weil ich nicht weiß, wann ich mich vielleicht infizieren könnte, ich sprüh es in meine Nase und es ist ein einfache, kostengünstige Möglichkeit das Virus in Schach zu halten, sprühen Sie es einfach in Ihre Nase.

Das NIH sagt Ihnen: “gehen Sie nach Hause, trinken sie viel Flüssigkeit, nehmen Sie Paracetamol und Sie bleiben zu Hause bis Sie blau anlaufen und nicht mehr atmen können, und dann gehen Sie ins Krankenhaus, und dann isolieren sie, Sie, wie einen Gefängnisinsassen, geben Ihnen Remdesivir und Dexamethason und dann sterben Sie. Das ist die Handlungsempfehlung des NIH.

Nun offensichtlich, sagen wir, und Dr. McCullough hat es gesagt, wir alle sagen es: es ist eine behandelbare Krankheit. Covid-19 ist eine behandelbare Krankheit!

Was jedoch entscheidend ist, ist das Timing, wegen der Viruslast. Man behandelt frühzeitig, man wartet nicht auf den Test, wenn Patienten Covid-Symptome haben, behandelt man sie so, als hätten sie Covid, und es gibt wirksame Behandlungsmöglichkeiten.

Ich kann das persönlich beantworten, weil es für mich eine persönliche Angelegenheit ist, um es auf den Punkt zu bringen, das was hier geschieht ist beispiellos in der Geschichte der Medizin, weltweit. Wir haben die Bundesregierung, wir haben Landesbehörden, und Krankenhäuser die den Ärzten sagen, wie sie Medizin praktizieren sollen. Sie mischen sich in die heilige Arzt-Patienten-Beziehung ein, sie sagen Ärzten, sie sollen Ärzte sein.

Ich erzähle Ihnen was mir passiert ist: Ich habe unser Behandlungs-Protokoll angewendet, um kritisch kranke Patienten in der Intensivstation mit einer ganzen Palette von umgenutzten Medikamenten zu behandeln. Dann bekam ich das hier. Es ist eine Anweisung, es ist eine Anweisung, die an das gesamte Klinikum geschickt wurde, aber sie haben mich persönlich anvisiert.
Und was sagt die Anweisung? Sie sagt, dass ich Remdesivir benutzen darf.

Und jetzt werde ich zitieren, es gibt eine beigefügte Passage, eine Rubrik von Dingen die nicht erlaubt sind. Sie beinhaltet Medikamente die Schaden anrichten könnten, oder deren Wirksamkeit nicht durch peer-reviewte Literatur bestätigt wurde, ”Diese Medikamente wurden nicht für die Prävention oder Behandlung von Covid zugelassen.” Diese Liste beinhaltet Ivermectin, Bicalutamid, Fluvoxamin, Dutasterid, Finasterid. Und als wenn sie mich zusätzlich quälen wollten, fügten sie noch Askorbinsäure (Vitamin C) hinzu.

Die Klinik hat mich effektiv davon abgehalten, meine Patienten entsprechend meines besten, klinischen Urteilvermögens zu behandeln. Und wie ging es dann weiter? Ich widersprach. Und in der ersten Woche in der ich dann in der Intensivstation war, wusste ich nicht was ich tun sollte, was sollte ich machen, mir waren die Hände gebunden, Das erste mal in meiner ganzen Laufbahn als Klinischer Arzt konnte ich kein Arzt sein, Ich konnte keine Patienten behandeln, so wie ich Patienten behandeln würde. Ich hatte 7 Covid-Patienten, darunter eine 31 jährige Frau. Mir war es nicht erlaubt diese Menschen zu behandeln, ich musste untätig daneben stehen. Ich musste untätig daneben sehen, und zusehen wie diese Menschen gestorben sind!

Ich habe dann versucht die Klinik zu verklagen. Und wissen Sie, was sie taten? Sie haben etwas getan was sich „Peer Sham Review“ nennt, es ist ein ekelhaftes und bösartiges Konzept. Und dann haben sie mich angeschuldigt, 7 ungeheuerliche Verbrechen begangen zu haben, ich sei so eine große Gefahr für die Sicherheit der Patienten, das sie mir mit sofortiger Wirkung meine ärztliche Zulassung entzogen haben, weil ich so eine große Gefahr für die Patienten darstellen würde. Völlig ungeachtet dessen, das unter meiner Fürsorge, die Sterblichkeit 50% niedriger, als bei meinen Kollegen war.

Ich bekam einen Schein Prozess, wo ich das weiterführte und das Ende davon war, das ich meine Ärztliche Zulassung verlor und wurde der nationalen Ärzte-Datenbank gemeldet. Das hatte ich nun von meinem Einsatz für Patientenrechte: und dieses Krankenhaus, dieses bösartige Krankenhaus hat meine medizinische Laufbahn beendet. Das ist was sie tun. Es ist eine Ungeheuerlichkeit und abgrundtief böse.

Frage: Was steckt dahinter?

McCullough: Moment bitte. Dr. Marik, wurde einer dieser Fälle nachgeprüft? Gab es darunter auch Fälle nicht-Covid? Fälle von Pneumokokken-Lungenentzündungen? Staphylokokken, Sepsis, wo sie ein breites Spektrum Ihrer klinischen Erfahrung nutzen…?

Marik: Dies waren alles Patienten mit Covid.

McCullough: Es galt also speziell nur für Covid, bei allen anderen Fällen, hätten Sie weiterhin Ihr breites Spektrum an klinischen Fähigkeiten angewendet, Nur bei Covid…

Marik: Ganz genau…

McCullough: Das Review wurde auf Covid angewendet. Und es wurde dahingehend angewendet, das es therapeutischen Nihilismus ausdrücklich empfahl. Und das bedeutet, für die amerikanische Öffentlichkeit, therapeutischer Nihilismus bedeutet, Patienten in Not eine Behandlung vorzuenthalten.

Marik: Dies ist ein Dokument, das an das gesamten Krankenhaus gesendet wurde, und es nennt sich: umfassende Covid-19-Behandlungs-Richtlinie, was mich speziell anvisiert hat und mich daran gehindert hat, sichere und wirksame off-Label-Medikamente zu verschreiben.

Das gab es in der Geschichte der Medizin noch nie! Das Krankenhaus sagt mir, wie ich Medizin praktizieren soll. Sie verweigern mir das Recht, sichere und wirksame Medikamente zu verwenden, und sie lügen….

McCullough: Für alle anderen Fälle dürfen Sie die sicheren und wirksamen off-Label-Medikamente verschreiben, nur bei Covid nicht.

Marik: Ganz genau, wenn es eine Peumokokken-Lungenentzündung wäre, dann wäre das hier kein Thema, das hier gilt ganz speziell für Covid.

Senator Johnson: Lasen Sie mich noch diese Frage stellen, wie hat sich die Krankenhausbehandlung der Patienten weiterentwickelt, verbessert, in den letzten zwei Jahren?

Marik: Entschuldigen Sie bitte, das ich hier weitermache, es ist schrecklich für mich das sagen zu müssen, ich bin ein Intensivmediziner, ich habe 35 Jahre lang auf Intensivstationen gearbeitet, aber Krankenhäuser sind zu gefährlichen Orten für kranke Menschen geworden.

Patienten sollten tun, was immer sie können, um nicht ins Krankenhaus zu müssen!Wenn Sie jetzt ins Krankenhaus eingesperrt werden, werden Ihnen die Rechte verweigert, Ihnen wird ein Patienten-Fürsprecher verweigert, der Familie wird der Zugang zum Patienten verweigert. Sie sind Gefangene des Systems! Sie haben keine Rechte, und sie bekommen die Behandlung, die vom Krankenhaus diktiert wird. Es sind nun gefährliche Orte für kranke Menschen! Und mich als Arzt, der seid 40 Jahren im Krankenhaus praktiziert, macht das unendlich traurig!


Wenn Ihnen unsere unabhängige Arbeit gefällt, freuen wir uns über Ihre Zuwendung!
Alschner.Klartext. ist unabhängig, weil Sie uns unterstützen!

IBAN: DE86 2802 0050 5142 9512 01
BIC: OLBODEH2XX

Bitcoin: 3FtHskZujDWf4TQjJPxu68rpPsyiipHG2K

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram unter https://t.me/alschner_klartext und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien klartext-Newsletter ein, um rechtzeitig vorzubauen.


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Klaus Zajac
Klaus Zajac
7 Monate zuvor

Unglaublich!!! Unfassbar!!!
Ich bin entsetzt und erschüttert.