13
Nov 2022

BILD TV im Faktencheck – Gesunde Stunde #56

Thema:

Der Springer-Verlag ist eine der wirkmächtigsten Pressekonzerne weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Längst ist der Verlag seinem Stammgeschäft Print entwachsen. Nach Radio und Fernsehen folgt nun seit einiger Zeit der Bereich Internet. BILD TV ist diesbezüglich das Hauptformat des Springer Verlags mit rund 1,3 Millionen Abonnenten.

Insofern war es eine Chance für den Journalismus insgesamt, dass am 28. Oktober 2022 mit Dr. Gunter Frank ein prominenter Kritiker der offiziellen Corona-Politik eingeladen wurde, um seine These vorzustellen, wonach Verbrechen begangen wurden, die teilweise als Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu werten seien.

Anstatt diese These im Zusammenhang zu hören und dann zu diskutieren, wurde Dr. Frank in bemerkenswerter Weise die Möglichkeit genommen, im Zusammenhang zu argumentieren.

Hier setzen wir uns in der aktuellen Ausgabe der Gesunden Stunde im Detail mit der BILD TV-Ausgabe vom 28. Oktober auseinander, in der Dr. Gunter Frank quasi systematisch daran gehindert wurde, die Gefährlichkeit der Covid-Injektionen darzulegen

 

Link zur kompletten Teilfolge von BILD TV

Studienergebnisse Uni Basel

Verbrechen gegen die Menschlichkeit 1915


Wenn Ihnen unsere unabhängige Arbeit gefällt, freuen wir uns über Ihre Zuwendung!
Alschner.Klartext. ist unabhängig, weil Sie uns unterstützen!

IBAN: DE86 2802 0050 5142 9512 01
BIC: OLBODEH2XXX

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram unter https://t.me/alschner_klartext und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien klartext-Newsletter ein, um rechtzeitig vorzubauen.


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Entdecke mehr von Alschner.Klartext

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen