20
Dez 2022

Mit dem Gericht ins Gericht

Thema: Gesundheit & Politik

Gegen systemische Missstände anzukämpfen kann nicht nur Kraft, Nerven und Zeit kosten, sondern auch den eigenen Ruf, vor allem dann, wenn das Aufdecken von Missständen selbst kriminalisiert wird. Erst dann merken wir, in was für einem Rechtsstaat wir eigentlich leben. Doch ungebrochen und unermüdlich – ganz gleichen welchen Schikanen sie ausgesetzt sind – stehen zwei Mitglieder des Vereins MWGFD e.V. für ihre Prinzipien und den Prozess der Wahrheitsfindung ein.

Dr. Andrea Christidis und Prof. Dr. Aris Christidis kämpfen als Aktivisten gegen systemische Probleme bei deutschen Jugendämtern. „Systemische Probleme“ ist die schonungsvolle Formulierung. „Staatliche Kindeswohlgefährdung“, wenn man kein Blatt vor den Mund nimmt. Die Bezeichnung Aktivist kippt schnell in Whistleblower um, sobald man ins Wespennest gepustet hat. Ein sich ewig schleppender Justizskandal erfährt am 22.12.22 seine langersehnte Fortsetzung. Am Landgericht Gießen um 14 Uhr findet nun endlich der Prozess statt, den die Klägerin Dr. Christidis gegen die Staatsanwaltschaft Gießen forciert hat. Ein voller Publikumsaal wäre hier dringlichst geboten.

Weiterlesen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mwgfd.org zu laden.

Inhalt laden


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Entdecke mehr von Alschner.Klartext

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen