03
Mrz 2023

»Unfassbar, dass Ärzte in die Pfanne gehauen werden«

Thema: Gesundheit & Politik

Die 60. Ausgabe der Gesunden Stunde mit Professor Dr. Andreas Sönnichsen, einer der prominentesten und konsequentesten Stimmen im Widerstand gegen unsinnige, unwissenschaftliche und gefährliche Maßnahmen in der Krise, die Pandemie genannt wurde. Für seine aufrechte Haltung und seine konsequente Kritik ist der ehemalige Vorsitzende des deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin, wurde Professor Sönnichsen nicht nur von der Med-Uni Wien entlassen, sondern auch angeklagt (wegen angeblichen Betrugs). Am 9. Februar 2023 sprach ihn das Bezirksgericht Salzburg frei. Darüber und über den Zustand von Wissenschaft, Politik und Medien sprachen Moderator Siggi Ober-Grefenkämper und Uwe Alschner mit Professor Sönnichsen.

Professor Sönnichsen nannte es trotz seines Freispruchs unfassbar, dass Ärzte, welche die überzogenen Maßnahmen gegen das Corona-Virus nicjht mitgemacht haben, mit unbarmherziger Härte des Gesetzes verfolgt werden, während in den anderen Gerichtssälen weit schwerwiegendere Delikte milder beurteilt werden.


Wenn Ihnen unsere unabhängige Arbeit gefällt, freuen wir uns über Ihre Zuwendung!
Alschner.Klartext. ist unabhängig, weil Sie uns unterstützen!

Die Möglichkeiten, wie Sie unterstützen können, finden Sie hier: https://alschner-klartext.de/support/

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram unter https://t.me/alschner_klartext und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Klartext-Newsletter ein, um rechtzeitig vorzubauen.


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas Schäfer
11 Monate zuvor

Man möchte eigentlich nur noch…Entschuldigung…. kotzen ob der Haltung vieler Ärzte,Behörden,sogenannter Wissenschaftler und vor allem auch der üblen Wasserträger in den Medien. Was in den letzten 3 Jahren zu tage trat ist einfach grotesk und ein Offenbarungseid der Meinungsfreiheit, des Rechtsstaates aber auch vor allem der medialen Huren die Menschen Zug um Zug entrechtet haben und diese sogar bis in den Suizid trieben. PFUI TEUFEL was für ein krankes Geschwür hier offen ans Licht gekommen ist und wie schnell die Masken fielen.
Das sind die Gesellschaften die doch dreist behaupteten man hätte aus der Vergangenheit gelernt und 1933 – 1945 wäre nie wieder möglich.
Wir sind eines besseren belehrt worden denn sie sind alle wieder auferstanden die Wasserträger, die Verleumder,die Blockwarte und diese billigen hörigen Kriecher die rektale Kunststücke vollführen und behaupten, stinkend wie sie zu Tage treten es sei der Duft der Freiheit

Roland Schmitt
Roland Schmitt
Antwort an  Thomas Schäfer
11 Monate zuvor

Wie wahr und treffend ! “ Die Maaaaaaske sitzt nicht richtig ! “ Das wurde geschrien , wo sonst Freundlichkeit beim Bezahlen an der Kasse war.
Berühmte Schauspieler und “ Kunstschaffende “ riefen auf, “ man solle doch am besten “ Ungeimpfte “ auf offener Straße verprügeln !
Und selbst heute , Schamgefühl ? Fehlanzeige !

Gehen auf die Theaterbühne und spielen “ Biedermann und die Brandstifter “
von „Max Frisch“ oder so. Eigentlich “ i r r e „. Völlig ver-rückt und irre !

Reinhold Alefelder
Reinhold Alefelder
10 Monate zuvor

Ein Umlauf der Mondknoten in der Ekliptik dauert
rund neunzehn Jahre. Dessen rückblickend möchte
ich an die Dokumentation „Die Sprache lügt nicht“
erinnern. „Die Tagebücher von Victor Klemperer“.

https://www.arte.tv/de/videos/028335-000-A/die-sprache-luegt-nicht/

Frieden im Herzen und in der Welt