05
Apr 2024

Was sagt uns der Fall Reiner Fuellmich über Scientology und das Plandemonium?

Thema: Gesundheit & Politik

Der folgende Beitrag enthält die Übersetzung eines Artikels von Mathew Crawford, Bildungsexperte, Unternehmer, Statistiker, Finanzfachmann und Gründer von Rounding the Earth. Crawford ist einer größeren Öffentlichkeit bekannt geworden, als er Unstimmigkeiten von Daten offenbart hat, welche vermeintlich aus dem Bestand des US-Militärs (Datenbank DMED) stammten und eine extreme Sterblichkeit und Morbidität nach verabreichter Injektion mit C19-Genspritzen zu dokumentieren vorgaben. Crawford, der damals auf Vermittlung von Robert F Kennedy jr und Dr. Robert Malone an dem Projekt arbeitete, erkannte, dass die Daten manipuliert worden waren (vermutlich um damit die Glaubwürdigkeit der Kritiker ‚wegen erwiesener Verbreitung von Fälschungen‘ zu unterminieren). In der Folge entdeckte Crawford zahlreiche Verbindungen von Beteiligten mit okkulten Organisationen, über die er in seinem Substack „Rounding The Earth“ (Umrundung der Erde) publiziert. 

Hier nun hat Crawford, ausgehend von Berichten über mögliche frühere Verbindungen von Dr. Reiner Fuellmich zu Vorgängen im Zusammenhang mit Scientology, die “Enthüllung” eines Fuellmich-Dossiers zum Anlass genommen, einen weiteren Beitrag zu verfassen. Wir dokumentieren diesen Beitrag nachfolgend in deutscher Übersetzung.

Dies ist eine dieser Plandemonium-Geschichten, die lustig sein könnten, wenn das Ganze nicht so ernst wäre.

Von Mathew Crawford

Ich weiß nicht mehr genau, wann ich zum ersten Mal von dem Coronavirus-Untersuchungsausschuss (CA) gehört habe. Die meiste Zeit in den Jahren 2020 und 2021 habe ich den Medien (oder alternativen Medien), die uns über die Entwicklung des Plandämoniums informieren, keine große Aufmerksamkeit geschenkt. Sicher, ich sah Videoclips von verschiedenen Ärzten auf beiden Seiten der fraktalen Debatten: Peter McCullough, Richard Urso und viele andere Namen, an die ich mich mehr oder weniger gut erinnere. Das Thema, auf das ich mich am meisten konzentrierte, war die Frage, ob Hydroxychloroquin (HCQ) dazu beiträgt, dass Menschen, die krank werden, nicht ins Krankenhaus müssen oder sterben. Heute bin ich mir nicht ganz sicher, was die Ursache(n) von Atemwegserkrankungen sind, aber je mehr ich lernte, desto mehr vermutete ich, dass die Wirksamkeit von HCQ grundsätzlich ist.

Fairerweise muss man sagen, dass ich mich auch auf die wirtschaftlichen Aspekte des als „Pandemie“ bekannten Ereignisses konzentrierte, denn ich mache mir seit langem Sorgen über das Chaos, das durch das Triffin-Dilemma [engl.] ausgelöst wird, welches den Übergang von der Ära der Dollar-Reservewährung zu dem, was als Nächstes kommen könnte, begleitet.

Tausend Anwälte? Welches Gericht auf welcher Grundlage? Warum ist eine locker gekleidete indische „Erotikdarstellerin“ auf der Titelseite von Biotech Express zu sehen? Warum werden 47 % der Leser (so schätze ich mal) herausfinden, dass sie ihren Krebstod vorgetäuscht hat?

Alles berechtigte Fragen.

Ich habe mir einige Stunden der CA-Diskussionen bis Mitte 2022 angesehen, aber selbst als langsamer Leser nehme ich mehr Informationen aus Dokumenten und Artikeln auf als aus Videoaufzeichnungen, so dass ich dazu neige, mir nur die Aufzeichnungen anzusehen, die mir für das, worüber ich etwas lernen möchte, einzigartig und wichtig erscheinen. Aber erst als ich Todd Callenders absurde Aussagen über die militärische Gesundheitsdatenbank DMED vor dem Corona-Ausschuss sah, begann ich, ein wenig aufmerksamer zu werden.

Offenbar habe ich diese Aussage zum ersten Mal am 5. April 2022 gesehen.

Chat-Nachricht über den Auftritt von Todd Callender im Coronaausschuss vom 5. April 2021

Es handelt sich um einen Chat aus der Arbeitsgruppe, in der wir meine damals laufenden Untersuchungen und die Vorbereitung von Beweismaterial über die Defense Medical Epidemiological Database (DMED) diskutierten.

Das Gespräch wurde plötzlich angespannt, als die DMED-Whistleblowerin Theresa Long die unsinnige Datenbehauptung von Callender verteidigte.

Dr. Theresa Long, die vermeintliche Whistleblowerin der DMED verteidigt im Chat die Darstellungen von Todd Callender.

Zur Erinnerung: Die DMED enthält KEINE Mortalitätsdaten in irgendeiner Form. Und die Vorstellung, dass die ursprünglichen Zahlen (mehr als 1000% Anstieg der Schäden/Krankheiten), die bei der Anhörung von Senator Johnson im Januar 2022 behauptet wurden, auch nur annähernd korrekt waren, wurde von allen Datenexperten, mit denen ich die Kontroverse diskutieren konnte, als absurd bezeichnet.

Ungefähr zu dieser Zeit wurde ich darauf aufmerksam, dass die Anwälte Thomas Renz und Leigh Dundas, die bei der Anhörung von Senator Johnson auftraten, die fehlerhaften Datensätze vor Publikum im ganzen Land präsentierten. Mehrmals wurde mir gesagt, dass Anwälte die korrekte Untersuchung mit Hilfe von FOIAs durchsetzen würden, aber keiner dieser Leute hat das jemals getan. Die korrekte Geschichte, die einen Blick auf den Datenverarbeitungs-Dienstleister Unissant (der auch die Zahlen zu illegalen Migraten über die mexikanische Grenze liefert) hätte beinhalten sollen, wurde unter Lügen und vorsätzliche Irreführung begraben. Obwohl er nie auf eine E-Mail antwortete, in der er um ein Treffen bat, um meine Datenergebnisse zusammen mit Renz zu besprechen, gab Robert Malone sie mir am Telefon als „Psyops und Counterpsyops“ weiter, bevor er mich zu einem Treffen mit dem Geheimdienst einlud (in welcher Form, habe ich nie herausgefunden, da ich diese Reise nicht gemacht habe).

Irgendwann habe ich ein Auditingprotokoll gesehen, das, wenn es echt ist, darauf hindeutet, dass Leigh Dundas Scientologin ist. Soweit ich gesehen habe, hat sie das nicht bestritten.

In den nächsten Monaten fielen mir viele Scientologen in der MFM auf, weshalb ich begann, mich eingehender mit UFO-Religionen, Sekten, dem Okkulten und Verbindungen zu Geheimdiensten zu beschäftigen. Ich habe Zehntausende von Seiten über die Theosophische Gesellschaft und Neo-Theosophie-Gruppen gelesen (wo Scientology meiner Meinung nach eingeordnet werden sollte).

Die dunkelgrünen Punkte sind Scientologen. Es scheint, dass Scientologen mit allen wichtigen Figuren in der gesamten Plandemonium-Geschichte in Verbindung stehen: Trump, RFK Jr., Robert Malone, Steve Kirsch, Roundtable Media, QAnon, (Psyop-Experte) General Michael Flynn, Steve Bannon, Roger Stone, Del Bigtree, Vivek Ramaswamy, Russell Brand, George Soros, Sean Stone, David Martin, Ayyadurai und ich bin sicher, noch mehr.

Seltsamerweise habe ich herausgefunden, dass Roger Stone für die NXIVM-Sekte gearbeitet hat! Und bevor Sie denken, dass das nur eine zufällige Sekten-Trivialität ist, sollten Sie wissen, dass die beiden Ärzte, die im Mittelpunkt dieser Kontroverse stehen – einer, der bei einer NXIVM-Veranstaltung ein Schreckens-Experiment durchgeführt hat (Menschenversuche ohne Ethische Grundlage, wenn ich das richtig verstanden habe), und die andere, welche die Mitglieder unumwunden exponiert hat – beide lautstark Teil des Medical Freedom Movement (MFM) sind (hier und hier auf X-Twitter).

Ich bin noch gar nicht dazu gekommen, dass Falun Gong, das von Malones und Bannons Lieblingsmedium The Epoch Times betrieben wird, wie eine weitere Neo-Theosophie-Vorlage aussieht, der auf interessante Weise der Buddhismus aufgepfropft wurde. Li Hongzhi, der Führer von Falun Gong, lehrt, dass Donald Trump buchstäblich ein Engel ist, der vom Himmel geschickt wurde. Wie bei den Scientologen wird den Mitgliedern von Falun Gong gesagt, dass sie Außerirdische (Chi) loswerden müssen, um in den Himmel aufzusteigen (enthüllen Sie den „milchig weißen“ Gong in einer Art arischer Herrenrasse, bei der man sich fragt, ob der Make-up-Künstler der milchig weißen Taylor Swift bei dem auf Asien abzielenden Gag mitmacht).

Interessante Tatsache: Wenn Sie die Archive der Epoch Times durchsuchen, finden Sie derzeit 21 Ergebnisse für „DMED„. Eines davon ist ein schlecht zusammengefasstes Interview mit mir (die Bilder im Artikel scheinen mir die schlechteste Wahl zu sein, um meine Erkenntnisse zu illustrieren), während alle oder fast alle anderen die ursprüngliche, falsche DMED-Geschichte verbreiten, wie sie bei der Anhörung von Senator Johnson im Januar 2022 erzählt wurde, einschließlich der Verbreitung einiger der falschen Daten.

Falun Gong → National Endowment for Democracy → USAID → CIA

Kein Scherz. Dies sind zwar nur einfache (aber auf bizarre Weise unwesentliche) Assoziationen, aber USAID war speziell an Zwangssterilisationen und Impfkampagnen in der ganzen Welt beteiligt. Sie verstecken das nicht einmal. Auf ihrer Website geben sie es einfach als „Familienplanung“ aus. Und es würde auf eine beunruhigende Art und Weise zu den Aussagen von L. Ron Hubbard passen.

Wäre es paranoid zu denken, dass Scientology und Falun Gong, die beide Verbindungen zum US-Geheimdienstnetz haben, Teil eines okkulten Netzwerks der Neotheosophie und der militärischen Geheimdienste sind, welches im Auftrag einer mächtigen interessierten Partei das Plandemonium steuert?

Aus dem Kommentarbereich meines letzten Artikels:

„Sie unterschätzen Scientology hier. Es ist nicht bloß ein ‚verk***ter Kult‘. Es (SC) ist Teil eines Systems des Okkulten, welches weltweit gewaltige Macht und Einfluß ausübt. Ok, manche Mitglieder sind schwach und verrückt – aber unterschätzen sie nicht den Zweck und die Macht dieser Gruppe. Und auch nicht jene ihrer Anführer und Kontrolleure.“

Nein, nicht paranoid.

Aber vielleicht müssen wir doch ein wenig paranoid werden, wenn wir sehen, dass der Psyop-Künstler General Michael Flynn ein von einem Neo-Theosophen entwickeltes Gebet leicht umschreibt und die DMED-Whistleblowerin Dr. Theresa Long beendet ihre Rede auf der „Defeat the Mandates“-Kundgebung mit „El Shaddai, Adenai, Elohim“, drei Tetragramm-Wörtern für Gott (Jahwe), von denen das letzte insbesondere von der Gentechnik- und Designer-Baby-UFO-Sekte, die als Raëlismus bekannt ist, als Darstellung von Außerirdischen verwendet wurde.


Das Fuellmich-Dossier und Fragen bezüglich Scientology

Falls Sie es noch nicht wussten: Reiner Fuellmich wurde Ende letzten Jahres in Tijuana festgenommen, wo er das deutsche Konsulat aufsuchen musste, weil er seinen Reisepass verloren hatte. Hier ist der Raum für eigene Witze über billiges Bier, aber die Situation ist ernst. Bargeld und Gold im Wert von mehreren Millionen Dollar aus CIC-Spenden und dem Verkauf von Fuellmichs Haus scheinen Teil der Geschichte zu sein, die dem anhängigen Gerichtsverfahren gegen den ehemaligen CIC-Frontmann zugrunde liegt.

Fuellmichs ehemalige Partnerin im CIC, Viviane Fischer, hat mit mir gesprochen und mir mitgeteilt, dass sie als Klägerin in dem Fall eingestuft wurde. Aus dem über den Fall veröffentlichten Artikel:

Dieses Dossier, so Dr. Miseré in einem Interview, sei ihm von einer ungenannten Quelle zugespielt worden. Es ist eine Sache, wenn die Verteidigung von Reiner Fuellmich das Dossier als hilfreich für den Angeklagten betrachtet. Ob es sich bei dem Dossier jedoch um eine „Bombe“ handelt, wie Beobachter behauptet haben, oder inwiefern die Qualität einer „Bombe“ zu bewerten ist, scheint eine Frage zu sein, die man sich stellen sollte.

Denn die Konsequenzen werden so oder so weitreichend sein. Schon jetzt werden ehemalige Kollegen von Reiner Fuellmich beschuldigt, Agenten des tiefen Staates zu sein.

Eine dieser ehemaligen Partner von Fuellmich ist Viviane Fischer, die im Juli/August 2022 die Finanzangelegenheiten innerhalb des CA aufgedeckt hat – zunächst hinter verschlossenen Türen und sechs Wochen später in einer öffentlichen Ankündigung am 2. September 2022 über Fuellmichs Abwesenheit von CA-Sitzungen „bis auf Weiteres“. Bemerkenswert ist, dass Viviane Fischer weiterhin die Unterstützung von Schwergewichten wie Dr. Wolfgang Wodarg genießt, der nach wie vor regelmäßiger Gast bei den CA-Sitzungen ist.

Fischer ließ heute in einer Pressemitteilung auf 2020news.de verlauten, dass sie bei den deutschen Sicherheitsbehörden eine Anfrage auf Auskunft nach dem Informationsfreiheitsgesetz gestellt hat, um herauszufinden, ob das Dossier tatsächlich echt ist oder nicht.

Irgendwann nach Fuellmichs Verhaftung erfuhr ich, dass einige Personen, die mit seiner früheren juristischen Arbeit in Verbindung standen, sich fragten, ob er heimlich im Namen von Scientology gearbeitet hatte, um Klienten in Immobilienstreitigkeiten zu sabotieren, die über zwei Jahrzehnte zurücklagen.

Sollte dies der Fall sein, wäre dies ein ziemlich beunruhigendes Ausmaß an Rechtsbeugung. Aber wenn es Scientology irgendwie gelungen ist, den CIC – und vielleicht die MFM insgesamt – zu steuern, könnten die Auswirkungen nicht größer sein. Geld, Energie und Aktionen von Dissidenten könnten in die Hände falscher Führer gelenkt werden – Chaosagenten, die gegen die Interessen derjenigen arbeiten, die sich von dem aufkommenden kybernetischen totalitären System befreien wollen.

Als wäre das alles noch nicht genug, wurde mir erzählt, dass Fuellmich nach der Gründung des CIC von einer deutschen Remote-Viewing-Gruppe namens Into the Matrix angezogen wurde. Danach verbrachte Fuellmich drei Wochen mit einem Guru in Indien und kam mitgenommen und gealtert zurück. Indien ist das Land, in das Theosophen oft reis(t)en, um Gurus und guruähnliche Pseudospiritualität wie Kundalini zu finden. Dann ging Fuellmich auf Tournee in die USA, welche von denselben Organisatoren geleitet wurde, die auch die früheren Tourneen des Kundalini-Magiers David Icke organisiert hatten. Zumindest wurde mir das von jenen erzählt, die mit Fuellmich gearbeitet haben.


Ihr Zen-Moment

Vor ein paar Stunden hat mir ein RTE-Abonnent einen der besten Dokumentarfilme gezeigt, die ich je gesehen habe. Deshalb möchte ich ihn mit Ihnen teilen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Übersetzung aus dem Amerikanischen von Uwe Alschner


Wenn Ihnen unsere unabhängige Arbeit gefällt, freuen wir uns über Ihre Zuwendung!
Alschner.Klartext. ist unabhängig, weil Sie uns unterstützen!

Die Möglichkeiten, wie Sie unterstützen können, finden Sie hier: https://alschner-klartext.de/support/

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram unter https://t.me/alschner_klartext und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Klartext-Newsletter ein, um rechtzeitig vorzubauen.


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Goalive
Goalive
1 Monat zuvor
Goalive
Goalive
1 Monat zuvor

Vielleicht noch interessant: der Club of Budapest, der eine Gründung aus den Reihen des Club of Rome ist – bei Crawford nicht erwähnt
https://www.clubofbudapest.com/birth-of-the-club
https://agendatwentyone.wordpress.com/?s=Club+of+budapest&submit=Search
Die wiederum veranstalten das World Wisdom Council und beschäftigen sich u.a. mit folgenden Dingen
https://www.academia.edu/78172119/Cosmic_Connectivity_Toward_a_Scientific_Foundation_for_Transpersonal_Consciousness

Füllmich hat fallweise Josef Molitorisz bei senen Sendungen als Cohost dabei. Molitorisz ist Präsident des kroatischen Ablegers des Club of Budapest.
https://m.youtube.com/watch?v=xKWkk3dbHuU

Das ist erstaunlich, denn Club of Rome ist der Vater der Idee der Bevölkerungsreduktion, und Füllmich kooperiert mit dessen okkultem Zweig??!

Verbindungen zu Scientology sind mir hier nicht bekannt, aber sein okkultes Fahrwasser bringt ihn deutlich in die Nähe dessen, was er angeblich bekämpft.

Entdecke mehr von Alschner.Klartext

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen