03
Jul 2023

Zweifel an der Integrität von Robert Malone

Thema: Gesundheit & Politik

Dr. Robert Malone ist der inzwischen bekannteste Kopf der “medizinischen Kritiker” an den Maßnahmen rund um Corona. Auch dieses Blog hat u.a. hier, hier und hier über Malone und seine vermeintlich kritische Position berichtet. Malone ist im Juni 2021 in der Öffentlichkeit mit Kritik an der Zulassungspraxis der amerikanischen FDA im Rahmen eines Podcasts des Wissenschafts-Journalisten Brett Weinstein bekannt geworden. Im Dezember 2021 wurde er zunächst von LinkedIn und Twitter gesperrt, bevor er kurz danach im Podcast von Joe Rogan auftrat. Inzwischen hat Twitter Malone wieder zugelassen, wo er mehr als eine Million Follower hat.

Dr. Robert Malone als Gastredner auf der BetterWay Media Konferenz im September 2022 in Wien.

Bereits frühzeitig wurde auf diversen Kanälen spekuliert, ob Malone ein glaubwürdiger Kritiker sei. Als Herausgeber von Alschner.Klartext. habe ich die Positionen von Malone in Form von Zitaten, Clips oder ganzen Interviews des öfteren geteilt. Im September 2022 habe ich im Rahmen der BetterWayMedia Konferenz in Wien einen Vortrag von Dr. Malone moderiert. Dieser war damals bereits von Dr. Peter Breggin scharf kritisiert worden, u.a. für die Mitwirkung an Aktionen der psychologischen Manipulation der Öffentlichkeit. (Dr. Breggin ist einer der renommiertesten Psychiater und Mediziner der USA mit erheblichen Verdiensten im Einsatz für die Sicherheit und Rechte von psychiatrischen Patienten. Malone verklagt Dr. Breggin inzwischen auf 25 Millionen US-Dollar.) In seinem Vortrag in der Wiener Konferenz ging Dr. Malone offensiv auf die Kritik ein, wofür ich ihm damals Anerkennung zollte.

Seither habe ich die Debatte um Malone aufmerksam verfolgt, bisher jedoch aus verschiedenen Gründen noch nicht darüber geschrieben. Heute melde ich mich zu Wort, um zu Protokoll zu geben, dass ich die erheblichen Zweifel an der Integrität von Dr. Robert Malone ausdrücklich nachvollziehen kann.

Meine Zweifel gründen sich insbesondere auf Beobachtungen, die ich als widersprüchlich bezeichnen möchte. Insbesondere ist es die Art und Weise, wie Dr. Malone auf (meines Erachtens) legitime Fragen reagiert. Diese Reaktion reicht bis zu einer entmenschlichenden Sprache, die Malone im Hinblick auf Kritiker anwendet.

Als er im April das Bild von „Seuchenüberträgern“ verwendete, habe ich im Rahmen eines englischsprachigen Beitrags einen Aufruf an Dr. Malone gerichtet, diese Entmenschlichung zu unterlassen, auch dann, wenn er das Ziel von Kritik sei, die er persönlich als „Hass“ bezeichnet (freilich ohne den genauen Gegenstand strittiger Äußerungen offenzulegen, so dass ein fader Beigeschmack von Pauschalierung entstehen kann).

Jonathan Couey mit Robert Malone in einer Videokonferenz von Robert F. Kennedy jr.

Der Biologe Dr. Jonathan J. Couey, den ich über seine Arbeit für Robert F. Kennedy jr. kennen gelernt habe, dient mir als glaubwürdiger Maßstab fachlicher Kritik an Dr. Malone: Denn er wurde von Robert F. Kennedy beauftragt, ihn wissenschaftlich für sein demnächst erscheinendes Buch über “Die Vertuschung in Wuhan” zu beraten. Couey kennt auch Dr. Malone persönlich, mit dem er u.a. im November 2022 in einer Videokonferenz von Robert F. Kennedy auftrat.

Zur Kontroverse um Dr. Malone hat sich Couey seit März des öfteren bereits geäußert. Nun hat er ein vierstündiges Video veröffentlicht, in dem er diverse Aussagen von Dr. Malone aus einem Twitter Space vom 29. Juni 2023 sowie weitere frühere Videos von Dr. Malone (u.a. das besagte Interview vom 31.12.2021 bei Joe Rogan) kritisch analysierte.

Ich veröffentliche hier zwei kurze Ausschnitte aus Couey’s Analyse, die ich mit deutschen Untertiteln versehen habe, um den Kern der Kritik an Malone – und am möglicherweise dahinter stehenden Versuch, von den eigentlichen Gefahren abzuklenken – zu verdeutlichen. Diese Gefahren sieht Couey ausdrücklich in der Anwendung der mRNA-Technologie zur Transfektion gesunder menschlicher Zellen mit fremder genetischer Informationen. Robert Malone, so Couey, beteiligt sich daran, mit sich im Zeitverlauf widersprechenden unterschiedlichen Stellungnahmen die Öffentlichkeit zu verunsichern und die Aufmerksamkeit mit Schein-Debatten abzulenken von der enormen Gefahr der Transfektionen, welche die Grundlage für alle zukünftigen “Impfungen” bilden soll.

Auszug aus der ausführlichen Kritik von Dr. Jonathan J. Couey an Dr. Robert Malone. JJ Couey bezeichnet Malone darin als einen Beteiligten beim Versuch eine “neue Religion” in der Welt zu verankern. Obwohl Malone es wissenschaftlich besser wissen müsse, tritt er dem Irrglauben an die Eignung von genetischen “Transfektionen” nicht entgegen und ignoriert ihre Gefahren.

Weiterer Auszug aus der Kritik an Dr. Malone. Couey legt dar, dass eine konzertierte und gezielte Aktion im Gange ist, die das Denken der Gesellschaft über die Grundlagen der Biologie und Medizin grundlegend verändert, und zwar durch die künstliche Verengung der Debatte und die Erzeugung einer Illusion, dass alle relevanten Fragen kritisch diskutiert werden. Dabei werden – auch und gerade von Malone – wichtige und grundlegende Aspekte gezielt verschwiegen und umgangen. Dabei widerspreche sich Malone immer wieder selbst – offensichtlich weil er den Auftrag habe, sich als wichtigster Gesprächspartner für Medien und Fachjournale zu positionieren, wenn es um Covid-Maßnahmen-Kritik geht.


Unabhängiger Journalismus ist die Quelle informierter Entscheidung und die Basis einer demokratischen Gesellschaft.

Wenn Sie meine Arbeit in diesem Sinne unterstützen möchten, können Sie dies einfach tun, indem Sie mir – einmalig oder regelmässig wiederkehrend – Zahlungen per Banküberweisung zukommen lassen. Wichtig hierbei ist der Hinweis „Schenkung“.

Zahlungen richten Sie bitte an folgende Bankverbindung:

Empfänger: Dr. Uwe Alschner
IBAN: DE16 2802 0050 5142 9512 00
BIC: OLBODEH2XXX
Verwendungszweck: Schenkung


Unterstützung ist auch möglich, indem Sie Patron werden. Zusätzlich zu diesem Blog stelle ich für Patrons spezielle Inhalte (exklusiv oder zeitlich priorisiert) zur Verfügung!

Jetzt Patron werden


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Schön
Schön
7 Monate zuvor

Ein langes Interview mit Malone gehört, er sagte die „Spritzen“ erhalten zu haben. Sah nicht nach einem Deep Fake aus. Hmm…..

Hartmut
Hartmut
7 Monate zuvor

Was Robert Malone kritisiert, halte ich für völlig richtig. Dass er manches, was genauso kritikwürdig ist, nicht so konsequent kritisiert, heisst mach meiner Meinung nicht, dass er ein Trojanisches Pferd ist. Ich kann ihm durchaus nachsehen, dass er in der MRNA-Technoligie noch ein positives Potential sieht, und er vielleicht auch seine eigene Arbeit nicht vollständig entwerten will, auch wenn ich selbst da andere Meinung bin. Es muss nicht jeder, der sich vorsichtig äußert, gleich verdächtig sein. Ich werde seine Aussagen weiterhin kritisch, und auch – soweit ich sie für plausibel halte- wohwollend zur Kenntnis nehmen. Wir sollten uns sehr davor hüten, unsere eigenen Leute zu zerfleischen, wenn sie nicht ganz unserer Linie folgen und sich manchmal undiplomatisch äußern. Bleiben wir aufmerksam, aber verurteilen wir nicht voreilig.

Regina
Regina
7 Monate zuvor

Ehrlich gestanden verstehe ich nicht, von welcher neuen „Religion“ Malone und seine Komplizen(?) durch ihre vorgeschobenen Probleme und Bekenntnisse ablenken wollen. Während wir uns über ihre vermeintlichen Enthüllungen aufregen und den Kopf zerbrechen, geschieht im Hintergrund was genau?

Reinhold Alefelder
Reinhold Alefelder
Antwort an  Regina
7 Monate zuvor

“ …. -Während wir uns über ihre vermeintlichen
Enthüllungen aufregen und den Kopf zerbrechen,
geschieht im Hintergrund was genau? …. – “

– Die babylonische Verwirrung – was sonst?

mona
mona
7 Monate zuvor

Es gab keine Pandemie. Denis Rancourt hat sich die Gesamtsterblichkeit angeschaut. Es gab nichts Ungewoehnliches bis die WHO die Pandemie ausgerufen hat. Die Sterblichkeit stieg daraufhin nur in bestimmten Gebieten an (wie z. B. New York), aber nicht in anderen. Es koennen also nur die Massnahmen sein und nicht der Virus. Mit den Impfkampagnen stieg die Sterblichkeit an. Als die Pandemie ausgerufen wurde, war niemand in meinem Bekanntenkreis krank. Haetten wir wirklich einen so gefaehrlichen Virus, dann muessten viele Leute krank gewesen sein. Im Winter ist die Sterblichkeit immer hoeher als im Sommer.
Da ich mich schon seit laengerem mit Impfstoffen befasse, kam mir das ganze gleich am Anfang verdaechtig vor. (Kenne jemanden, deren gesundes Baby in der Nacht nach der DTP Impfung starb).

https://icic.law/2023/06/24/death-tolls-show-truth-todeszahlen-zeigen-wahrheit/

https://denisrancourt.ca/entries.php?id=129&name=2023_04_25_book_of_exhibits_of_expert_witness_denis_rancourt_national_citizens_inquiry

So warum verklagt Malone Dr. Breggin ? Kann nur jedem empfehlen mal ein Buch von Dr. Breggin zu lesen. Big Pharma probably doesn’t like him.
https://www.amazon.de/-/en/Peter-R-Breggin/dp/031256550X/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1688480685&sr=8-1

https://shop.achgut.com/products/das-staatsverbrechen-warum-die-corona-krise-erst-dann-endet
Aus dem VorwortDie Covid-Impfkampagne änderte meine Sicht auf die Corona-Krise. Alles diente dazu, einem bekanntermaßen nutzlosen wie hochrisikohaften Arzneimittel aus der Biowaffen-Forschung endlich zu einem weltweiten Verkaufserfolg zu verhelfen. Ohne Rücksicht auf den gigantischen Schaden, den man dabei in Kauf nahm. Auf diesem Weg wurden zahlreiche Verbrechen begangen, die man in der Gesamtheit nur als systematischen Angriff auf die Zivilbevölkerung bewerten kann, und das unter Beifall von Politik, Wissenschaft, Medien – und Kirchen. Dieses Buch ist die dazugehörige Anklageschrift. Es bietet eine Gesamtsicht auf die Vorgänge, beschreibt die Hintergründe und benennt die Drahtzieher, wobei es sich auf Fakten und eine überwältigende Indizienlage bezieht. Die erschreckende Wehrlosigkeit unserer Gesellschaft gegenüber diesen mächtigen, global agierenden Netzwerken erklärt sich durch ihre vielfältigen finanziellen Verstrickungen tief in unsere Institutionen hinein – aber nicht nur. Seit Jahren breitet sich eine Art autoritärer Dilettantismus in den Institutionen aus, deren Führungspersonal nicht nur versagte – viele wurden, bewusst oder unbewusst, in der Corona-Krise selbst zu Tätern.

Antje
Antje
7 Monate zuvor

Vielleicht bin ich etwas naiv? Sicherlich habe ich nicht alles gehört was Malone gesagt hat, oder auch andere Kritiker gesagt haben.
Aber ich weiss, dass ich von keinem Kritiker immer jede Äußerung als gut empfand.
Wer ist bitte mit jedem eigenen Wort (in einer persönlichen Nachschau) glücklich bzw wer kann schon im allerengsten Umfeld alles für gut heißen? Obwohl wir diese Menschen gut kennen oder sogar lieben?
Ich bin wirklich gespannt, ob wir uns gerade selbst schwächen oder eben nicht.
Wenn ich an die persönlichen „kleineren“ Auftritte von Malone u.a. bei Dr. Maria Hubmer-Mogg denke, kann ich mir nicht vorstellen, dass sich ein Malone sich derartiger Kritik der Massen aussetzt und diesen öffentlichen steinigen Weg geht und bei Maria so persönlich nah sprechend und tanzend mit dabei ist. Diese Bilder bekomme ich nicht mit obigen Text von Malone zusammen. Kann man wirklich so öffentlich kaltschnäuzig sein? Mein Bauchgefühl sagt nein. Und ich hoffe, dass mein Bauch recht hat. Ich hoffe, dass Malone ein ehrlicher integrer Menschenfreund aller Menschen ist.

Brigitte Breidenbach
Antwort an  Antje
7 Monate zuvor

„Kann man wirklich so öffentlich kaltschnäuzig sein? Mein Bauchgefühl sagt nein“
Wenn Sie allein die letzten 3 Jahre dieses Jahrhundertverbrechens Revue passieren lassen –falls Sie sich nicht durch die Mainstream-Medien informiert haben…– müssten Sie wissen, dass Ihr Bauchgefühl nicht stimmt. Dieses unfassbare Verbrechen an der Menschheit, die kaltschnäuzige Abschaffung der Grundrechte, die korrupte Justiz, die macht- und geldgeilen Politiker, die willfährigen Lehrer-, Ärzteverbände, die Lehrer und Ärzte, sogar die Eltern und Elternverbände, Arbeitgeber, Unternehmen… – ALLE, die das verantwortet, unterstützt und aktiv forciert haben, haben „wirklich so öffentlich kaltschnäuzig“ gelogen – und tun es weiterhin!
Es geht um nichts Geringeres als: ein herbeifabuliertes „Killervirus“, eine falsche Pandemie wie seinerzeit auch die „Schweinegrippe“, Biowaffen-Injektionen zwecks Bevölkerungsreduktion als „Impfung“ deklariert, permanente Panikmache, immenser Druckaufbau, um die Menschen zur Injektion zu zwingen, Lockdownmaßnahmen, die durch nichts gerechtfertigt waren, schwerste Schädigungen bis hin zum Tod durch die Giftbrühe, krankmachende, völlig nutzlose Masken und ebenso sinnlose PCR- u. andere krebserregende Tests, vor allem wehrlose Kinder und alte Menschen betreffend
Wahrlich ein Jahrhundertverbrechen, und der Great Reset ist längst noch nicht „erfüllt“ – diese lange im Voraus geplanten und zu einem wesentlichen Teil bereits umgesetzten Maßnahmen hier noch aufzuführen, würde den Rahmen buchstäblich sprengen…

Ihre Frage Vielleicht bin ich etwas naiv?“ kann ich mit JA beantworten…

Und dass Malone den schätzenswerten Dr. Breggin verklagen will, ist unglaublich und charakterlos – nährt somit noch mehr Zweifel an seiner Integrität!

Brigitte Breidenbach
7 Monate zuvor

Die Zweifel bezügl. Malone habe ich schon früh gehegt. Auf den Post eines Lesers, der schrieb „Schön, dass jetzt auch eine wichtige Person das sagt“, habe ich geantwortet:Diese „wichtige Person“ sollte sich im Grunde ziemlich bedeckt halten, denn diese plötzlich so wichtige Person ist der Erfinder der mRNA-Technologie… Und nun erklärt er das Spike-Protein doch tatsächlich für gefährlich und macht sich auch Sorgen um ethische Fragen… Die einzige Frage, die ICH habe, ist, wieso erfindet Malone eine solche Technologie, lässt sie weltweit auf die Menschheit los, und „plötzlich“ meldet er Bedenken an, „plötzlich weiß“ er, wie gefährlich die Spike-Proteine sind, „plötzlich“ sorgt er sich um die Ethik bei diesem Gen-Dreck? Ich fass es nicht…Ende meines Kommentars vom 05.11.2021 auf folgendem Link: https://tkp.at/2021/11/05/vollgeimpfte-sind-covid-superspreader-laut-robert-malone/?sn=c&c=21565#comment-21565„Vollgeimpfte sind Covid-Superspreader laut Robert Malone“ – 05.11.2021
Einen anderen, lesenswerten Artikel des investigativen Journalisten Torsten Engelbrecht kann ich sehr empfehlen:https://transition-news.org/der-glaube-an-die-heilsversprechen-der-modernen-medizin-ist-ein-irrglaube

Nachdem ich jetzt Herrn Alschners gut recherchierten und einleuchtenden Artikel gelesen habe, bleibe ich erst recht bei meinen Zweifeln.
Und den amerikanischen Psychologen Dr. Peter Breggin schätze ich sehr!