17
Jul 2023

Malone zu “unkontrolliertem Wachstum der Weltbevölkerung”

Thema: Gesundheit & Politik

Nach einem inhaltlich eher zurückhaltendem Beitrag zu “Zweifeln an der Integrität von Robert Malone” haben mich zahlreiche und teilweise sehr aufgebrachte Zuschriften erreicht. Ich solle mich nicht an “Spaltungsversuchen” beteiligen, die den globalen Widerstand gegen totalitäre Maßnahmen schwächten. Malone sei ein wichtiger und vertrauenswürdiger Wissenschaftler, der klar Stellung bezogen habe.

Meine Aufgabe verstehe ich nicht als Verteidiger von Ikonen oder Prominenten. In meiner Arbeit über die vergangenen drei Jahrzehnte habe ich mit zahlreichen Top-Entscheidern aus Politik und Wirtschaft, mit Top-Wissenschaftlern und anderen Prominenten zu tun gehabt. Wenn ich eines gelernt habe, dann dies: Alle kochen mit Wasser und sind Menschen mit Stärken und Schwächen. Loyalität ist nicht Personen geschuldet, sondern (gemeinsam geteilten) Werten. Wenn sich Fragen ergeben, müssen sie gestellt werden. Dies sollte so geschehen, dass nicht jedes Missverständnis zu einer Verunsicherung von Dritten führt (also: diskrete Klärung. Aber: Klärung!). Wenn Fragen nicht beantwortet werden, oder gar als “Majestätsbeleidigung” oder anders delegitimiert werden, ist das ein zusätzliches Alarmzeichen.

In diesem Sinne war nun der Zeitpunkt gekommen, die seit geraumer Zeit zu beobachtenden kritischen Stimmen zur fraglichen Vertrauenswürdigkeit von Dr. Malone auch in diesem Blog zu behandeln. Und zwar nicht trotz, sondern wegen der Prominenz und herausragenden Stellung, die Dr. Malone zwischenzeitlich erlangt hat (und die er auch selbstbewusst in Anspruch nimmt).

Nun gibt es weitere Argumente und Indizien, die seine Glaubwürdigkeit als Spitzenvertreter der “Freiheitsbewegung” weiter in Zweifel ziehen:

In einem Tweet aus dem Jahr 2014 hat sich Robert Malone in einer Weise geäußert, die jenen Stimmen Vorschub leistet, die ihn als Agenten des Tiefen Staates und der von den dahinter stehenden Kreisen (hierzu demnächst mehr) erscheinen lassen. Es sind solche Kreise, die auch Vera Sharav und andere Holocaust-Überlebende in der Dokumentation “Never Again Is Now Global” angreifen, weil sie in der Kontinuität einer Jahrzehnte alten Oligarchischen Tradition stehen, die spätestens seit Thomas Robert Malthus die Erde für überbevölkert betrachten und für eine Kontrolle bzw. eine Reduktion der Weltbevölkerung eintreten.

Malone hat am 19. Juni 2014 einen Tweet über “die friedlichsten und am wenigsten friedlichen Länder der Welt” mit den Worten kommentiert: “Eine weitere vorhersehbare Folge ungebremsten Wachstums der Weltbevölkerung.”

“Eine weitere vorhersehbare Konsequenz ungehemmten Wachstums der Weltbevölkerung” — Dr. Robert Malone, 19. Juni 2014

Hieraus ergeben sich zwar keine direkten Belege für die Meinung von Malone zum Thema “Überbevölkerung”. Ihn ob dieses Tweets also als Verfechter einer Bevölkerungsreduktion zu bezeichnen, scheint gewagt. Er spricht sich implizit für ”kontrolliertes Wachstum der Weltbevölkerung“ aus, und damit nicht notwendiger Weise für eine Reduzierung der Weltbevölkerung. Allerdings ist auf die bloße Darstellung der “friedlichsten und am wenigsten friedlichen Länder der Welt” auch eine andere Reaktion als jener Hinweis auf “ungebremstes Wachstum der Bevölkerung” denkbar. Zum Beispiel ein Hinweis auf das skandalöse Ungleichgewicht der Vermögensverhältnisse und die immer weiter auseinander klaffende Schere zwischen Arm und Reich.

Ausgerechnet “ungebremstes Bevölkerungswachstum” als Ursache für mangelnde Friedfertigkeit anzuführen, wenn die im Ausgangstweet dargestellte Infografik die Problemzonen in Ländern wie Russland sieht, erscheint allerdings kontra-intuitiv..

Dass jemand wie Malone, dessen Vita seit Jahrzehnten eine ausgeprägte Nähe zum militärisch-industriellen Komplex dokumentiert hat, und dessen Frau Jill Glasspool Malone noch im Februar 2023 Bill Gates (neben anderen) als “Influencer” nannte, einfach nur irrational und gedankenlos agiert, erscheint unwahrscheinlich. In jedem Fall wäre eine solche Persönlichkeitsstruktur kein Ausweis für Führungsstärke oder -qualität.

Weitere Beispiele seiner (gesellschafts-)politischen “Wandlungsfähigkeit” sind unter anderem fragwürdige Ansichten zu den Themen Bevölkerungskontrolle und Rassismus. Während Malone in einem aktuellen Substack eine pro-Republikanische Haltung einnimmt, und schreibt

”Präsident Trump hatte Recht. Amerika muss eine unabhängige und freie Nation sein. Wir müssen uns bei unseren Waren und Dienstleistungen auf die Amerikaner verlassen. Eine starke Wirtschaft ist eine, die ihren eigenen Bedarf aus eigener Kraft deckt“,

hat er in einem Leserbrief 2008 in ähnlicher Situation (als Republikaner wie McCain und Palin die Immigrationspolitik von Präsident Obama kritisierten) die Linie der Demokraten und Präsident Obamas verteidigt und vor “Rassenhass” gewarnt. Nicht, dass sich nicht auch politische Einstellungen verändern könnten. Doch die nahezu diametral entgegengesetzte Haltung damals und heute sollte zu denken geben.

In diesem Sinne sei auch daran erinnert, dass Malone im Jahr 2011 dafür plädiert hat, eine gefährliche Impfstudie für Anthrax bei Kindern durchführen zu lassen. Bereits damals stand er nicht der Seite von Vera Sharav, die sich eindeutig gegen die Studie aussprach. Wo steht Malone heute?


Wenn Ihnen unsere unabhängige Arbeit gefällt, freuen wir uns über Ihre Zuwendung!
Alschner.Klartext. ist unabhängig, weil Sie uns unterstützen!

Die Möglichkeiten, wie Sie unterstützen können, finden Sie hier: https://alschner-klartext.de/support/

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram unter https://t.me/alschner_klartext und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Klartext-Newsletter ein, um rechtzeitig vorzubauen.


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Entdecke mehr von Alschner.Klartext

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen