08
Feb 2022

»Die Whistleblower sind Militärs von sehr hohem Rang«

Thema: Gesundheit & Politik

In einer Aufsehen erregenden Anhörung im Senat der Vereinigten Staaten hat der Anwalt Tom Renz  am 24. Januar über Daten aus einer medizinischen epidemiologischen Datenbank DMED des US-Militärs berichtet, die ihm von Whistleblowern zugänglich gemacht worden seien, und die zeigen, in welchem Ausmaß dem US-Verteidigungsministerium Informationen über offensichtliche Nebenwirkungen der „Covid-Impfungen“ (experimentelle Gen-Therapie) vorliegen. Renz sagte aus, dass auch der US-Gesundheitsbehörde CDC diese Daten vorliegen sollen, was bedeuten würde, dass die Regierung der Öffentlichkeit die Unwahrheit sage. Renz sprach von Korruption.

In der Anhörung wurde auch über die aus den DMED-Daten hervorgehenden Konsequenzen hinsichtlich der Krebs fördernden Wirkung der Injektionen diskutiert, wozu unter anderem die Wissenschaftlerin Dr. Christina Parks und der Pathologe Dr. Ryan Cole, aber auch der Wissenschafler Dr. David Wiseman Beiträge leisteten. Wir dokumentieren einen knapp 17-minütigen Auszug aus dem Hearing in deutscher Wortlautübersetzung.

Senator Ron Johnson: Offensichtlich war einer der Whistleblower mutig genug, sich zu melden und einen Namen zu nennen, sonst hätte ich Ihnen nicht erlaubt zu kommen…

Tom Renz: Ja, Herr Senator. Wir haben also drei Informanten, die mir die Erlaubnis gegeben haben, an dieser Stelle ihre Namen zu nennen: Oberstleutnant Dr. Theresa Long, DO, MPH; Dr. Samuel Segolov; und Oberstleutnant Dr. Peter Chambers, DO und Fliegerarzt. Alle drei haben mir diese Daten zur Verfügung gestellt. Ich habe Erklärungen von allen dreien, dass diese Daten unter Strafe stehen… Die [Angaben] stehen unter Strafe des Meineids. Wir beabsichtigen, diese Daten bei den Gerichten einzureichen. Wir haben umfangreiche Daten, die beispielsweise zeigen, dass Fehlgeburten im Fünfjahresdurchschnitt um fast 300% zugenommen haben. Die Zahl der Krebserkrankungen ist im Vergleich zum Fünfjahresdurchschnitt um fast 300 % gestiegen. Über Krebs wird nicht gesprochen, außer von Dr. Ryan Cole. Vielen Dank, Herr Doktor. Wir haben gesehen, das ist erstaunlich… neurologisch… Also neurologische Probleme, die sich auf unsere Piloten auswirken würden: über 1000% Steigerung, 1000!

Senator Johnson: Das Zehnfache, das ist eine Verzehnfachung der Rate. Und offensichtlich ist das ziemlich schnell gestiegen.

Renz: 83,000 pro Jahr… Verzeihung, von 82.000 pro Jahr auf 863.000 in einem Jahr. An unseren Soldaten wird experimentiert, sie werden geschädigt und womöglich getötet. Dr. Kory, vielen Dank, dass Sie die Korruption thematisieren, das ist genau das, was es ist. Das ist den Leuten bekannt. Und, Herr Senator, wenn diese Ärzte angegriffen werden, nicht unbedingt die Leute in diesem Raum, Ich nenne keine Namen, sie rufen mich an. Ich bin derjenige, der sich mit den Ärztekammern auseinandersetzt, ich bin derjenige, der die Hexenjagden sieht, ich bin derjenige, der dagegen kämpft und ich bin derjenige, der ihnen sagt, wohin sie sich wenden sollen.Das werde ich auch weiterhin tun!

Herr Senator, wir haben auch…, Lassen Sie mich Ihnen das noch sagen, und dann schweige ich und verschwinde aus dem Weg, 28.9.2021 Projekt Salus Wochenbericht. Projekt Salus ist eine Initiative des Verteidigungsministeriums, in der sie berichten und… sie nehmen alle diese Daten, die es angeblich nicht gibt, und geben sie an die CDC weiter.

Dort beobachtet man diese Impfstoffe. An diesem Datum und um dieses Datum herum, Ich habe zahlreiche Fälle, in denen Fauci und das gesamte Team gesagt haben, „Es ist eine Krise der Ungeimpften, 99% der Patienten im Krankenhaus sind ungeimpft“. In Project Salus, dem Bericht des Verteidigungsministeriums, heisst es explizit:  71% der neuen Fälle sind vollständig Geimpfte und 60% der Krankenhausaufenthalte entfallen auf die vollständig Geimpften.

Dies ist Korruption auf höchstem Niveau. Wir benötigen Ermittlungen. Der Verteidigungsminister muss untersucht werden, die CDC muss untersucht werden. Und ich danke Ihnen vielmals, Herr Senator, dass Sie den Mut haben, sich gegen diese Interessensgruppen zu stellen.

Johnson: Also noch einmal, das Verteidigungsministerium… Ich danke Ihnen. Das Verteidigungsministerium, die Biden-Administration ist in Kenntnis gesetzt worden, dass sie diese Unterlagen aufbewahren müssen. Und das muss untersucht werden! Okay?

Renz: Ganz genau. Ich danke Ihnen vielmals,Herr Senator!1

Johnson: Also die Zunahme von Krebs ist etwas, das ich über Monate hinweg gehört habe, und ehrlich gesagt, habe ich den Leuten, die darüber berichten, gesagt: „Ich glaube, die Öffentlichkeit ist noch nicht soweit.“ Okay? Aber Sie haben diese Frage gerade aufgeworfen, anscheinend Dr. Cole, Sie sind sich dessen bewusst, können Sie ein wenig darüber sprechen? Denn das ist beängstigend.

Dr. Ryan Cole: Danke, Senator. Und dies ist eine Herausforderung in Bezug auf die Aggregation von Daten. Ich sah schon früh ein Signal von bestimmten viralen Erkrankungen. Dr. Parks hat auf Mechanismen hingewiesen, ich bemerkte die Zunahme bestimmter Viren. Nun, die gleichen T-Zellen, Immunzellen, halten Krebserkrankungen in Schach.

Ich mache also etwa 40.000 Biopsien pro Jahr, ich bin ein vielbeschäftigter Pathologe, und ich dachte: „Meine Güte, ich sehe immer mehr von dieser Art von Krebs und von jener Art von Krebs und dieser Art von Krebs.“ Und so habe ich versucht, mit anderen Labors zu sprechen und eine größere Menge an Datensätze zu sammeln, was natürlich mit diesen Datensätzen des Militärs sehr einfach ist, um solche Signal zu erkennen. Offensichtlich hat man mich zensiert, man hat mich verspottet, ich wurde verleumdet und so weiter, weil ich das offen gelegt habe, aber ich habe es beobachtet.

Und ich kann die Beobachtung nicht leugnen, das ist die Art und Weise, wie Wissenschaft entsteht. Zunächst durch Beobachtung, dann bestätigen wir durch Hypothese, Experiment und Daten.

Also ja, wir sehen es, und wenn wir jetzt in diesen Gruppen auf Tagungen sind, treffe ich Onkologen, ich habe Strahlenonkologen, die sagen: „Ich sehe einen Anstieg der Krebserkrankungen, ich sehe diese seltsamen stabilen Krebserkrankungen, die explodieren wie Waldbrände nach den Impfungen.“ Das passiert tatsächlich. Wir brauchen Bundesmittel.

Das NIH sieht sich das nicht an. Zuschüsse zu erhalten, um irgendetwas zu untersuchen im Zusammenhang mit den Impfstoffen ist nahezu unmöglich, denn die sind ja „absolut sicher und wirksam“. Aber es passiert doch. Meine Daten sind anekdotisch, meine Beobachtungs-Gruppe ist signifikant, aber wir brauchen weitere Studien. Und ich danke Tom Renz dafür, dass er nachgeforscht hat, was tatsächlich passiert ist.

Johnson: Ich glaube, wir haben auch ein paar Krankenschwestern hier, und nebenbei bemerkt, sie haben mich gewarnt. Krankenschwestern aus allen Landesteilen haben mich kontaktiert wegen der Impfpflicht und ähnliche Themen zu sprechen. Sie sagten mir, warum sie sich nicht impfen lassen werden. Denn sie sehen diese Patienten, deren Krebserkrankungen in Remission waren, und dann blühen sie auf einmal wieder auf.

Dr. Urso, wenn es schnell geht…

Dr. Richard Urso: Ja, ich habe eine Frage, die ich Dr. Cole stellen wollte. Ryan, Sie wissen, dass die experimentellen Daten über das Genom von p53 und BRCA, können Sie kurz erklären?

Dr. Cole:  Ja, ganz schnell. Wir haben also Gene in unserem Körper, wir haben Mechanismen in unserem Körper, wir haben schlechte Zellen in unserem Körper, jeden Tag. Unser Körper sagt, „Oh, das sollte ich töten, hier aufpassen, dort aufpassen, du bist weg, du bist eine bösartige Zelle.“ Es gibt Gene, es gibt Suppressor-Gene, p53, das nennt man den „Wächter unseres Genoms“, es gibt ein anderes Brustkrebsgen, das BRCA-Gen. Wir wissen, dass dieses Spike-Protein sich an die Rezeptoren für diese Gene bindet – und sie aktivieren kann. Das ist ein Mechanismus des Spike-Proteins. Wenn man also dieses Spike-Protein über eine Gen-Impfung in den menschlichen Körper einbringt, obwohl es ein ganz und gar experimentelles Produkt ist, das nicht zugelassen ist…, und etwas verpflichtend zu machen, das noch in der Erprobung ist, das an krebsfördernde Rezeptoren binden kann,…

Dr. Christina Parks: Ich möchte das nur klarstellen und einen Schritt weitergehen. Was p53 macht: es überprüft die DNA, bevor sie sich repliziert, und es stellt sicher, dass sie in Ordnung ist. p53 ist also das eine Tumorsuppressor-Gen, das am meisten mit Krebs in Verbindung gebracht wird, denn sobald eine Mutation in p53 vorliegt, schießt die Mutationsrate einfach in die Höhe.

Dr. Cole: Korrekt.

Dr. Parks: Und man wird genug Mutationen entwickeln, so dass der Krebs eine viel höhere Wahrscheinlichkeit hat, zu metastasieren.

Dr. Cole: Das ist absolut korrekt.

Dr. Parks: p53 ist also der wesentliche Tumorsuppressor. Wissen wir nun mit Sicherheit, dass das Spike-Protein es bindet und es inaktiviert, so dass es nicht sicherstellen kann, dass die DNA effektiv und ohne Fehler repliziert wird? Nein! Aber genau deshalb sollten wir die Impfstoffe auf ihr krebserregendes Potential testen sollen, bevor wir mit der Verabreichung an unsere Kindern beginnen.

Dr. Cole; Es gibt einige bestätigende Fallstudien…

Dr. Urso: Kann ich ein Papier von Jeong und Mei zu Protokoll geben, welches diese Daten betrachtet. „SARS CoV Spike hemmt die Reparatur schadhafter DNA“.

Dr. Cole: Vielen Dank für den Hinweis.

Dr. David Wiseman: Einer der wichtigsten Punkte ist, dass wir immer noch nicht offiziell wissen, wie diese so genannten Impfstoffe aufgebaut sind. Wir haben jetzt einige Informationen, die von einer Gruppe Nobelpreisträger aus Stanford veröffentlicht worden sind, die sich die Sequenz von Ausschuss ansieht und vergleicht mit den Pans. Und es gibt so genannte „untranslatierte Regionen“. Hat schon mal jemand das Wort „untranslatierte Region“ gehört, keiner?

Dr. Urso:  Ja.

Dr. Wiseman: Ein paar Leute. Okay. Allen wurde gesagt, dass die RNA da drin nur RNA sei, die dieses Spike-Protein macht, das deinen netten kleinen harmlosen Impfstoff herstellt, so wie jene Mumps- und Polio-Impfstoffe, die wir als Kinder bekommen haben.

Nein! Falsch! Es gibt nicht translatierte Regionen! Und ich werde Ihnen vorlesen, was das ist. Es gibt drei menschliche Gensequenzen in diesen untranslatierten Regionen. Eine davon, so denken wir, ich arbeite mit einer Gruppe von Molekularbiologen und Genomikern. Wir glauben, dass eine davon die Mitochondrien ins Visier nimmt. Ich werde Ihnen sagen, was diese Gensequenz ist. Es ist ein, Moment bitte…

„Die dreiprominente untranslatierte Region besteht aus zwei Sequenzelementen, die (stammen) von der Amino terminal Enhancer Split ASmRNA und der Mitochondrial Encoded 12s ribosomale RNA zur Bestätigung der RNA-Stabilität und der hohen Gesamtproteinexpression.“

So steht es in einem WHO-Dokument. Nun, wenn das stimmt, könnte das bedeuten – wir wissen es noch nicht, wir müssen es herausfinden – Das könnte bedeuten, dass die Expression des Spike-Proteins tatsächlich zumindest teilweise im mitochondrialen Ribosom-System exprimiert wird. In mitochondriales Ribosom…

[Unbekannt]: Das ist so ungeheuerlich.  Nein, nein, nein.

Dr. Wiseman: Das bedeutet, es könnte eine Kamikaze-Operation sein!

Senator Johnson: Zunächst einmal, Dr. Weissman, wir sind nun sicher, dass Sie hoch qualifiziert sind, aber ich verstehe nur Bahnhof.

Dr. Wiseman: Wovon ich spreche, Herr Senator, ist…

Dr. Parks: Darf ich das erklären? …

Dr. Wiseman: Wovon ich spreche, Senator, ist das: In jedem einzelnen Medikament und in der Packungsbeilage sehen Sie eine chemische Struktur. Nicht wahr? Dort ist eine chemische Struktur abgebildet. Wir müssen die genaue chemische Struktur kennen, die genaue Sequenz der RNAs und der DNAs in diesen Impfstoffen, verstehen Sie?

Man enthält uns das vor. Die FDA muss uns zeigen, was diese Strukturen sind. Sie müssen erklären, was das Pseudouridin macht.

Sie müssen diese Arbeit von Sahin erklären, dem Begründer von BioNTech, der im Jahr 2019… Entschuldigung, 2014. von „nicht-natürlichen Nukleosiden“ spricht. Was machen diese nicht natürlichen Nukleoside? Er spricht über ihre Toxizität, dem Pseudouridin. Nichts davon wird diskutiert. Nichts von alledem.

Dr. Parks: Ich möchte das also ein bisschen klarstellen, okay?

Senator Johnson: Ich kann verstehen und ich stimme mit Ihnen überein: Wir brauchen eine Menge mehr Informationen, die wir nicht erhalten.

Dr. Parks: Ich möchte das etwas klarstellen. Es wird gesagt, dies seien mRNA-Impfstoffe, mRNA werde stets nur zu Protein, und wird nichts schädliches tun.

Erstens wissen wir, dass Menschen eine reverse Transkriptase haben. Ja, sie kann DNA machen, und, ja, sie kann zurück in die DNA gehen. Aber es gibt noch etwas anderes zu RNA:

RNA kann kleine Haarnadelschleifen bilden. RNA kann menschliche DNA regulieren. Wenn man also einen mRNA-Impfstoff oder RNA in den Körper einbringt, kann sie eindringen und abwechselnd geteilt werden, sich mit DNA kombinieren und es kann sie zum Guten oder zum Schlechten regulieren, es kann die Genexpression verändern. Und es sind Dinge enthalten, die das entweder absichtlich oder unabsichtlich bewirken können, und wir wissen es nicht.

Das ist absolut unethisch, weil wir gerade erst anfangen, das RNA-Silencing zu verstehen, wo diese RNA-Moleküle unsere DNA regulieren. Das macht es also völlig unethisch, diese Technologie einzusetzen.

Dr. McCullough: Wir müssen leider weitermachen…

Es gibt große Unbekannte in Bezug auf die Impfstoffe, ihre Wirkungsweise und Krankheitskategorien wie Krebs. Aber es gibt eine Krankheitskategorie, für die die FDA, die CDC, und alle Beteiligten darin übereinstimmen: dass die Impfstoffe Myokarditis verursachen, eine Herzentzündung. Und ich werde Ihnen als Kardiologe sagen, es ist glasklar, dass diese Impfstoffe Myokarditis verursachen. Dr. Parks hat bereits die Arbeit von Avolio zitiert, die zweifelsfrei gezeigt hat dass Impfstoffe Myokarditis verursachen. Die FDA gibt für Pfizer, Moderna zu dass sie Myokarditis verursachen. Wir haben jetzt über 200 Arbeiten in der Peer Review Literatur über Myokarditis, und leider geht die Häufigkeit von Myokarditis weit über das hinaus, was sich die CDC jemals vorgestellt hat. Wir haben festgestellt, dass Jungen weitaus stärker dazu neigen als Mädchen.

Am Stärksten betrifft es die Altersgruppe18 bis 24 Jahre alt, also vor allem das College-Alter. Das Risiko erstreckt sich bis zum Alter von 50 Jahren. Und ich kann Ihnen sagen, dass es in dieser Altersgruppe eindeutig ist:die Risiken der Impfstoffe sind viel größer sind als die Risiken von COVID 19 der Atemwegserkrankung. Zwei Arbeiten, eine von Tracy Høeg von der UC Davis, eine von Ron Kostoff, diese Papiere wurden bei den FDA Meetings präsentiert. Sie sind fachlich nicht angefochten worden.

Und es gibt jetzt tödliche Fälle von Myokarditis, die von der Washington University in St. Louis von Verma veröffentlicht wurden, und eine von Choi aus Südkorea. Weitere tödliche Fälle häufen sich. Der Vater eines Jungen ist hier im Saal, der an Myokarditis gestorben ist. Ein einzelner Todesfall ist einer zu viel! Schon einer! Wir haben 21.000 Fälle von Myokarditis, Tendenz steigend hier in den Vereinigten Staaten, die von der CDC bestätigt wurden.

Einer ist schon zu viel. Unter keinen Umständen, unter gar keinen Umständen, sollte ein junger Mensch jemals einen dieser Impfstoffe erhalten, geschweige denn jemals unter Druck gesetzt werden, sich impfen zu lassen, geschweige denn, dass er jemals gezwungen wird, sich impfen zu lassen. Das ist glasklar, Die FDA stimmt dem zu. Darüber kann es keine Kontroverse geben. Es kann keine Verharmlosung geben, Zu sagen, dass das mild oder vorübergehend sei…

Senator Johnson: Berichten Sie uns: Ist Myokarditis leicht?

Dr. McCullough:  Ich sage Ihnen als Spezialist: Myokarditis ist nicht mild! Es gibt Arbeiten von Schauer und jetzt von Truong, Universität von Utah, Salt Lake City. Jeder dieser Verdachtsfälle auf Myokarditis, zeigt im MRT einen Herzschaden, 100 Prozent!.

Wir haben eine Arbeit von Tschöpe und Kollegen, die die Prognose von Patienten vor COVID in dieser Altersgruppe mit Myokarditis untersuchte: 13 Prozent werden eine dauerhafte Herzschädigung haben, 32% werden Einschränkungen behalten, werden nicht wieder normal. Wir sehen eine noch nie dagewesene Anzahl von Sportlern die in Europa auf dem Spielfeld sterben, so viele wie nie zuvor. Von diesen Herzstillständen ist die Hälfte von ihnen nicht mehr reanimierbar. Wir haben jetzt einen Bericht von der HART-Group in Großbritannien, über die versicherungsmathematische Sterblichkeit für die unter 15-Jährigen:

Die Sterblichkeit im Vereinigten Königreich ist höher als erwartet.

[Unbekannt]: Dr. Malone…

Senator Johnson:  Nur ganz kurz, Mr. Rentz…

[Unbekannt]; Ich frage mich ob Dr. Malone dazu etwas sagen kann?

Senator Johnson: Lassen Sie mich das kurz ausführen, denn wir sprechen über Myokarditis: Was mich so sehr beunruhigt an dem Whistleblower-Bericht, dass dies die einzige Nebenwirkung ist, welche von der CDC und der FDA anerkannt wird. Und berücksichtigen Sie jetzt die Tatsache, dass es zumindest den Verdacht gibt, dass das Verteidigungsministerium an den Daten herumdoktert, ihre Datenbank manipuliert, soweit es Herzmuskelentzündung betrifft.

Es tut mir leid, da gehen alle meine Alarmglocken an…

Dr. McCullough:  Und die Empfehlungen und Impfplicht-Verordnungen ignorieren die Warnungen der FDA!

Lee Denbis: Ich würde behaupten, Herr Senator, dass es nicht nur ein Verdacht ist. Im August, als der Bericht über die akute Myokarditis erstellt wurde, auf der DoD-Website, gab es 1.239 Fälle, und wenn man ihn jetzt ausführt, sind es nur noch 307.

Im Januar 2022 waren es 176 Fälle und auf magische Weise sind sie jetzt auf 17 gesunken. Dafür gibt es ein Wort, es lautet nicht „verdächtig“. Wir haben im Militär den besten Datensatz, den es gibt, denn wir haben Baseline-Daten für akute Krankheiten in allen Kategorien in den vorangegangenen Jahren. [Der fünfjährige Durchschnitt] vor der Impfung pro Jahr lag bei 1,7 Millionen. Es wurde ein COVID 19-Impfstoff eingeführt und vorgeschrieben für unser US-Militär, obwohl insgesamt nur 12 Soldaten durch die Krankheit gestorben waren.

Aber in den 10 Monaten des Jahres 2021 danach, sprang die Zahl der Erkrankungen von 1,7 Millionen auf fast 22 Millionen. Das war ein Anstieg um 20 Millionen! Wir dürfen das nicht als „verdächtig“ bezeichnen.

Mit allem gebotenen Respekt: wir müssen harte Fragen stellen an das Verteidigungsministerium richten! Ich schließe mit der Feststellung, dass das DoD verantwortlich ist, zumindest zum Teil, die Unversehrtheit und das Wohlergehen der tapferen Männer und Frauen zu schützen, die dieses Land verteidigen. Im Moment zeigen diese Zahlen etwas, was total falsch läuft, und ich kenne nur einen Grund dafür, dass Datenbanken die Mathematik rückwärts anwenden.

Senator Johnson: Bitte, wer sind Sie? Identifizieren Sie sich bitte.

Lee Denbis: Tut mir leid. Mein Name ist Lee Denbis, ich bin ein Menschenrechtsanwältin, und arbeite mit Tom Rentz an der Whistleblower-Problematik im Militär. Ich möchte darum bitten, dass der Kongress sich die Zeit nimmt, diesen Whistleblowern zuzuhören, ihre Aussagen zu Protokoll zu nehmen. Es sind mutige Männer und Frauen von sehr hohem Rang im US-Militär. Denn nicht nur wir, der Kongress, hier in diesem Gebäude, müssen das hören, sondern die ganze Welt muss erfahren, was hier vor sich geht.

Aus de Amerikanischen übersetzt von Uwe Alschner

Wenn Ihnen unsere unabhängige Arbeit gefällt, freuen wir uns über Ihre Zuwendung!
Alschner.Klartext. ist unabhängig, weil Sie uns unterstützen!

IBAN: DE86 2802 0050 5142 9512 01
BIC: OLBODEH2XX

Bitcoin: 3FtHskZujDWf4TQjJPxu68rpPsyiipHG2K

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram unter https://t.me/alschner_klartext und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien klartext-Newsletter ein, um rechtzeitig vorzubauen.


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
GoAlive
GoAlive
7 Monate zuvor

Herzlichen Dank für die Übersetzung!

investigation
investigation
7 Monate zuvor

Für interessierte mit entsprechenden Sprachkenntnissen gibt es im rumble-Konto vom Senator Johnson die vollständige Version der Anhörung(ca. 5,5 Stunden), sowie eine Kurzfassung(ca. 40 min) mit Auszügen.

https://rumble.com/vt62y6-covid-19-a-second-opinion.html

https://rumble.com/vtamrn-covid-19-a-second-opinion-shorter-highlight-video.html

Saurus
Saurus
7 Monate zuvor

Grandioser Fund! Ich finde, dass müssen unsere „Verantwortlichen“ gesehen haben.

Hab Ihnen soeben einen Fuffi überwiesen.

JoHanna
JoHanna
7 Monate zuvor

Lieber Herr Alschner,
Sie bringen hier aber auch immer die ganz harten Brocken. Das erste Mal in meinem Leben, dass ich dem Militär dankbar bin, speziell diesen mutigen Menschen in Führungspositionen. Und Ihnen bin ich natürlich auch dankbar für die Übersetztung, die kann ich so leichter weiterleiten.

Cix
Cix
7 Monate zuvor

Vielen Dank für die Mühe! Sehr interessant!

Der Senator hat nun übrigens einen Brief an den US-Verteidigungsminister geschrieben, in welchem er Antworten verlangt:
https://reitschuster.de/post/massive-impfschaeden-beim-us-militaer-us-verteidigungsminister-unter-zugzwang/

Mal sehen, was daraus wird. Wenn das aber Hand und Fuß haben und so stimmen sollte, wäre es eine Bombe.

trackback
7 Monate zuvor

[…] Nun, es war einfach… Es war einfach ein Albtraum.  Ich hatte dann die Gelegenheit, mich mit Senator Johnson zu treffen und an einem runden Tisch zu sitzen. Ich saß zwar nicht am Tisch, aber ich war im Plenarsaal mit Impfexperten und konnte mir […]