02
Jan 2023

Edwin Black – Eine überhörte Warnung aus dem Jahr 2018

Thema: Gesundheit & Politik

Bereits im August 2018 hat der Journalist und Bestseller-Autor Edwin Black, Sohn von Überlebenden des Holocaust und Autor zahlreicher Dokumentationen über Verbindungen zwischen Groß-Konzernen und Faschisten sowie pseudo-wissenschaftlichen Konzepten zur Euthanasie und Zwangssterilisation von Menschen, auf die Notwendigkeit zur kritischen Begleitung und Hinterfragen vermeintlicher wissenschaftlicher Evidenz von Maßnahmen hingewiesen, die im Namen des Gesundheitsschutzes von nicht gewählten Gremien wie der World Health Organization erlassen werden. Ein Auszug aus einem Vortrag an der University of California, Berkeley.

Der Vortrag von Black – und insbesondere der hier dokumentierte Auszug – ist eine Unterstützung für jene, die wie Vera Sharav, Marion Schmidt oder auch Sucharit Bhakdi vor der Gefahr warnen, die überstürzt eingeführten Impf-Programme könnten im Zusammenhang mit einem Wiederaufleben von menschenfeindlichem Totalitarismus stehen. Wie auch Vera Sharav ist Black als Sohn von Holocaust-Überlebenden wohl wie kaum jemand berechtigt, die Zusammenhänge auch zum Nationalsozialismus zu ziehen, was er – bereits im Jahr 2018 – als abstrakte Warnung auch tat.

Marion Schmidt warnt als Referentin der KZ-Gedenkstätte Dachau vor nichts anderem als Edwin Black: Der Gefahr, dass pseudo-wissenschaftliche Konzepte benutzt werden könnten, um die Interessen von Groß-Konzernen bzw. dahinter stehenden Finanz-Investoren zu unterstützen, die bereits im Kapitel “Eugenik” eine menschenfeindliche Haltung unter Beweis gestellt haben. Um so notwendiger ist heute eine offene Debatte aller Aspekte der gegenwärtigen Krise. Die Tatsache, dass inklusive der Maßnahmen gegen Kritiker alles minutiös vorbereitet war und inzwischen tiefe Einschnitte in demokratische Grundrechte vorgenommen wurden, während eine weitere Verschiebung von Kompetenzen auf die Ebene der Supra-Nationalen Organisationen vorbereitet wird, kann nicht als “Verschwörungstheorie“ abgewiesen und delegitimiert werden. Edwin Black hat klar benannt, was auf dem Spiel steht. Und er hat auf wiederkehrende Muster hingewiesen.


Wenn Ihnen unsere unabhängige Arbeit gefällt, freuen wir uns über Ihre Zuwendung!
Alschner.Klartext. ist unabhängig, weil Sie uns unterstützen!

Die Möglichkeiten, wie Sie unterstützen können, finden Sie hier: https://alschner-klartext.de/support/

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram unter https://t.me/alschner_klartext und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien klartext-Newsletter ein, um rechtzeitig vorzubauen.


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Entdecke mehr von Alschner.Klartext

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen