03
Feb 2023

»Dieses Mal sind wir alle jüdisch«

Thema: Gesundheit & Politik
Video mit deutschen Untertiteln verfügbar!

Der folgende Film von Vera Sharav, Teil 4 einer fünfteiligen Dokumentation, wurde am 2. Februar 2023 auf CHD.TV erstmalig ausgestrahlt. Er enthält Bilder von tatsächlichen Grausamkeiten an Menschen aus Vergangenheit und Gegenwart. Wir bitten um Beachtung! Nachfolgend veröffentlichen wir hier die Übersetzung des Film-Transkriptes.

NIE WIEDER! EINE GLOBALE HERAUSFORDERUNG.

„Dieses Mal sind wir alle Juden.“

Teil 4 von 5

 

Dr. Vladimir Zelenko

Holocaust-Überlebender der 3. Generation

Ich habe eine Redewendung: „Dieses Mal sind wir alle jüdisch“. Die Rockefellers waren eine der reichsten Familien der Geschichte. Sie hatten das Ölmonopol, Standard Oil war ihr Unternehmen. Und sie waren große Befürworter der Eugenik. Es begann mit der Finanzierung der Initiativen von Margaret Sanger. Sie ist die Gründerin der Birth Control Review. Sie war eine große Befürworterin von Zwangssterilisationen, Abtreibungen und prophylaktischen Maßnahmen, und später war sie die Gründerin von Planned Parenthood. Rockefeller war der wichtigste Finanzier der Eugenik-Forschung in Nazi-Deutschland und in Amerika. Im Jahr 1910 – das hat zwar nichts damit zu tun, zeigt aber ein Verhaltensmuster auf – schickte Rockefeller eine Armee von Propagandisten an jede einzelne medizinische Schule im Land, und ihr Ziel war es, die Verwaltung jeder einzelnen medizinischen Schule zu bestechen, um die Denkmuster und Verschreibungsmuster der neuen Ärzte, die ihren Abschluss machten, zu beeinflussen, und zwar weg von den traditionellen Methoden, die eine jahrtausendelange … tausende von Jahren kollektiver Erfahrung hatten, hin zu ausschließlich pharmazeutischen Big-Pharma-Produkten.

Standard Oil und I.G. Fraben waren eng verflochten

Übrigens waren zu dieser Zeit alle großen Pharmaprodukte auf Erdölbasis, für die Standard Oil das Monopol besaß. Als klar wurde, dass Pharmazeutika auf Erdölbasis Krebs verursachen, gründete Rockefeller die American Cancer Society und vertuschte dieses unangenehme kleine Phänomen. Rockefeller war Eigentümer bzw. Mehrheitsaktionär von IG Farben. IG Farben stellte das Gas Zyklon B her, mit dem Menschen in den Gaskammern der Nazis vergast wurden, Juden, Zigeuner, Slawen, Behinderte, politische Gefangene, vor allem aber Juden. Und Rockefeller gehört auch die Firma, die RU-486 herstellt, die Pille für die Abtreibung am Morgen danach. Wenn man sich alles anschaut, was diese Familie macht, dann hat jede Initiative dieser Familie ein Thema: die Vernichtung von Menschen. Der Grund, warum ich diese eine Familie herausgreife, ist, dass es immer noch die Rockefeller Foundation gibt, die immer noch ihre verrückte Forschung betreibt. Und einer der Mitwirkenden an diesem Völkermord, Dr. Rick Bright, hat die Anordnung von Präsident Trump sabotiert, Hydroxychloroquin für jeden Amerikaner über den Nationalen Medikamentenvorrat verfügbar zu machen. Er hat sie buchstäblich sabotiert und wurde wegen Ungehorsamkeit gefeuert. Jetzt arbeitet er als Direktor bei der Rockefeller Foundation.

Es gibt ein Thema. Das Thema ist, dass diese Familie und viele Familien wie sie bestenfalls teuflisch sind. Sie betrachten den Rest von uns als Ressource, als entbehrliche Ressource und als nutzlose Fresser. Elon Musk stellte vor einem Jahr seine humanoiden Roboter vor, und bei dieser Präsentation sagte er wörtlich, dass diese Roboter 90 % der menschlichen Arbeitskräfte ersetzen werden. Deshalb brauchen wir ein universelles Grundeinkommen. Ich will Ihnen erklären, wozu eine solche Liste von Beziehern Universellen Grundeinkommens tatsächlich ist: glauben Sie, dass diese degenerierten Familien, die das Leben nicht wertschätzen und  uns als Ungeziefer betrachten, Geld an „unnütze Esser“ verschenken wollen? Diese Liste des universellen Grundeinkommens wird die Liste derer sein, die zukünftig ausgerottet werden.

Eines ihrer Prinzipien ist, dass die Weltbevölkerung nicht mehr als 500 Millionen Menschen umfassen sollte, was einer Reduzierung um 90 % entspricht, was durch die Georgia Guidestones bestätigt wird. Sie wollen die Weltbevölkerung um 90 % reduzieren, weil der Rest von uns nur Kohlenstoffemittenten sind, keinen Wert haben, keine eigene Göttlichkeit besitzen. Und wenn wir keinen Zweck erfüllen, dann sollten wir liquidiert werden, buchstäblich liquidiert, in Treibstoff oder was auch immer verwandelt werden. Das ist es, was sie sich vorstellen. Das ist es, was sie wollen, das ist es, was sie sagen. Wir sind hier in Amerika in dieser Blase des amerikanischen Exzeptionalismus aufgewachsen, und Elitismus kann hier nicht passieren. Und nun, es passiert genau hier, direkt vor unseren Augen, und wir sind zu selbstgefällig, um etwas dagegen zu tun.

Was die Kinder heute zu sehen bekommen, sind diese nicht-binären, blauhaarigen Peter Pans, und man sagt ihnen, dass das normal ist. Hören Sie, es ist mir egal, was diese Leute tun. Lassen Sie sie leben, wie sie wollen, aber halten Sie sich verdammt nochmal von meinen Kindern fern. Ihr habt die Wahl, aber zwingt anderen nicht eure Perversionen auf, mit denen die meisten Menschen nicht einverstanden sind. Und was passiert ist, ist, dass wir Ausschweifung und  Perversion normalisiert haben. Das ist ein sehr effektiver Weg, und das wurde absichtlich gemacht, um die Gesellschaft zu demoralisieren. Und wenn eine Gesellschaft demoralisiert ist, ist sie zu dumm, um zu erkennen, was mit ihr gemacht wird.

 

Dr. Mike Yeadon

Ex Pfizer VP Forschung & Entwicklung
Dr. Mike Yeadon

[00:07:13] Ich habe einen Abschluss in Biochemie und Toxikologie. Ich habe in Respiratorischer Pharmakologie promoviert, also dem Studium von Medikamenten in der Atmung von Säugetieren. Und dann habe ich 32 Jahre lang vor allem in der biopharmazeutischen Forschung und Entwicklung gearbeitet. Ich bin ein Mann der Forschung und war bis 2011 Leiter der weltweiten Forschung für die Allergy and Respiratory Group von Pfizer. Das war mein Job, von der Idee bis zum Nachweis des Konzepts am Patienten. Das war mein Job, das war der Bereich, den ich verantwortet habe. Ich verließ das Unternehmen 2011, weil es das Vereinigte Königreich verließ. Das Unternehmen schrumpfte und zog zurück in die USA.

„Es gibt eine böse Pandemie, also schließen wir uns ein und warten auf einen Impfstoff“. Das ist die falsche Strategie. Was man tun muss, ist, maximalen Schutz zu bieten, soziale Immunologie, gute Ernährung, und dann, wenn die Menschen krank werden, sie symptomatisch mit preiswerten, gut bekannten Entzündungshemmern, Virostatika und Antikoagulantien zu behandeln, wie es Pierre Kory, Peter McCullough, [Zev] Zelenko und andere getan haben. Das ist es, was wir hätten tun sollen. Die älteren Menschen, die am meisten gefährdet sind, sind gefährdet, weil ihr Immunsystem nicht gut auf neue Bedrohungen reagiert. Es tut mir leid, aber das sind auch die Menschen, die nicht gut auf injizierte Impfstoffe ansprechen. Und das passt auch zu den Daten, die zeigen, dass die Impfstoffe anscheinend überhaupt nichts bewirken. Und wir können auf ihre Gefahr zurückkommen. Dieser Betrug lässt sich für mich in drei leicht verständliche Teile aufteilen. Der erste ist eine übertriebene Bedrohung. Uns wurde gesagt, es gäbe ein neues Coronavirus, das in China aufgetaucht sei und sich auf der ganzen Welt ausbreite.

Aber das Entscheidende ist, dass sie uns sagten, es sei wirklich super tödlich, viel, viel schlimmer als alles, was wir bisher gesehen haben, vielleicht so schlimm wie 1918. Nun, es stellt sich heraus, dass die Bedrohung nicht außergewöhnlich zu sein scheint, egal wie man die Daten analysiert. An manchen Orten ist sie vielleicht ein wenig schlimmer als eine schwere saisonale Grippe. Sie würden die Weltwirtschaft deswegen nicht runterfahren. Also: Übertriebene Bedrohung, warum? Um Ihnen Angst zu machen. Sie machen, Panik, Panik, Panik. Den nächsten Teil würde als nutzlose und schädliche Maßnahmen beschreiben, also Lockdown, Maskenpflicht, soziale Distanzierung, Geschäftsschließungen, Schulschließungen, Reisebeschränkungen.. 

Ich weiß, weil ich ein wenig darüber weiß über die Übertragung von Krankheiten, wie sie funktioniert, dass keine von der Maßnahmen funktioniert haben kann. Und selbst wenn ich völlig falsch liege, ignorieren Sie, was ich denke. Die Literatur, die wissenschaftliche Literatur, ist inzwischen sehr eindeutig: Lockdowns haben kein einziges Leben gerettet, aber Lockdowns haben die moderne Welt zertrümmert. [Sie haben den Mittelstand, die kleinen und mittelständischen Unternehmen völlig ausgeweidet. Und ich glaube, das war beabsichtigt. Ich denke, das ist Teil des Great Reset. Aber kurz gesagt, alle Maßnahmen, die auferlegt wurden, einschließlich der Lockdowns und Masken, haben nicht funktioniert, werden nicht funktionieren und waren überhaupt nicht sinnvoll. Menschen, die keine Symptome haben, können zum Beispiel keine anderen Menschen anstecken. Diese Idee, jeden von jedem zu isolieren, ist völliger Blödsinn. Selbst Fernsehleute müssen verstehen, dass das, was ich gerade gesagt habe, wahr ist. Wenn man völlig gesund ist und keine Symptome hat, kann man eine Krankheit, die man nicht hat, nicht auf jemand anderen übertragen. Ich bitte Sie.

Nein, Sie müssen sich nicht von jemand anderem fernhalten. Das war nie nötig. Es war eine Lüge. Es ging darum, Menschen auszugrenzen. Und warum? Weil dann die Menschen nicht miteinander reden können. Sie kommen sich näher und fragen: „Was hältst du davon?“ Und die Leute würden es herausfinden. Man wusste, wenn man die Leute in den ersten Wochen nicht isoliert, werden sie wahrscheinlich dahinter kommen. Und das hätten sie dann auch getan. 

Erinnern Sie sich an die Grippe, Vera, die verschwand. Ich will damit nicht sagen, dass die Tests sie nicht unterscheiden konnten und es in Wirklichkeit eine verschleierte Grippe war, ich weiß es nicht. Aber die Gesamtmortalität gibt es nicht her, das ursprüngliche Konzept zu glauben, wonach dies eine so hohe Bedrohung für das Leben der Bevölkerung ist, dass jedes Mittel recht ist, alles ist gerechtfertigt. Das ist nicht wahr! Es gibt buchstäblich Dutzende von Artikeln in Fachzeitschriften, in denen Bevölkerungsgruppen verglichen werden, in denen der Lockdown angewandt wurde oder nicht, oder sehr strikt angewandt wurde oder nicht, was als Stringenz des Lockdowns bezeichnet wird, und es gibt nicht den geringsten Zusammenhang.

Man sollte meinen, dass die Zahl der Todesfälle umso geringer war, je konsequenter der Lockdown angewandt wurde, doch dem ist nicht so. Je konsequenter es angewandt wurde, desto mehr Todesfälle gab es tatsächlich. Wie nicht anders zu erwarten, wenn man bedenkt, wie wichtig die Interaktionen zwischen Familien und Menschen in ihrer Gemeinschaft für die Gesundheit sind. Wenn man sie wegsperrt, sterben sie. Man hat gelogen und die Gefährlichkeit übertrieben, um Angst zu machen, und dann haben sie alle möglichen menschenfeindlichen Maßnahmen eingeführt, die nicht wirksam waren. 

WHO-Bericht

Und sie wussten, dass sie nicht funktionierten. Die WHO hatte sechs Monate zuvor all diese nicht-pharmazeutischen Maßnahmen überprüft. Dieser Bericht ist öffentlich, er ist über hundert Seiten lang und alle Mitgliedsstaaten der WHO hatten eine Kopie. Alle ihre Mitarbeiter im Bereich der öffentlichen Gesundheit wussten, dass das, was ich gerade gesagt habe, wahr ist.

Und dennoch hat man die Strategie angewandt, obwohl sich im Sommer 2020 weitere Forschungsergebnisse abzeichneten, verdammt noch mal, aber im Herbst und Winter haben sie wieder einen Lockdown veranlasst. Das waren absichtlich schädliche Maßnahmen, die untauglich waren, und es war bekannt, dass sie nicht funktionierten. 

Und wenn Leute wie ich auf wissenschaftliche Arbeiten hinwiesen, die veröffentlicht worden waren, wurden wir verleumdet, als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, zensiert und sogar aus dem Internet gedrängt. Eine Finanzexpertin, Catherine Austin Fitts, sagte: „Es ist kein Abschwung „, sagte sie, „Es ist eine Zerstörung, es ist eine vorsätzliche Zerstörung.“ Und genau das ist es auch. 

Die Leute denken, wenn sie Masken hören, denken sie Filter, Filter. Aber es waren nie Filter. Die OP-Maske ist ein Spritzschutz. Sie wurde über Nase und Mund getragen, damit, wenn ein Mitglied des medizinischen Personals sich um eine kranke oder verletzte Person kümmert, keine Körperflüssigkeiten oder Blut oder Eiter in Nase und Mund gelangen.“

Oft tragen sie auch diese Gesichts-… sie tragen Schutzbrillen, weil das Auge eine Eintrittspforte für Organismen ist. Deshalb trägt man sie, Leute. Man trägen sie nicht, ich wiederhole, man trägt sie nicht, um alles, was in ihre Atemwege oder nach außen gelangt, zu filtern. Und selbst wenn das der Fall wäre, wo zum Teufel ist das Zeug, das gefiltert worden wäre? Aussen auf der Maske! Die Leute fassen sie ständig an. Es tut mir leid: die Masken, die Sie tragen, sind keine Filter. Keine Filter! Sie filtern nichts in euren Atemwegen. Sie sind allenfalls ein Spritzschutz. Und ich fürchte, dass Menschen, die den ganzen Tag lang, Tag für Tag für Tag, Stoffmasken tragen, das kommt – wenig überraschend – dem Tragen schmutziger Unterwäsche gleich. Beides wird buchstäblich zu einer Petrischale, in der Bakterien und Pilze gedeihen. Und wissen Sie was? Man atmet sie ein, und wenn man Pech hat, bleiben sie haften. 

Die dritte Phase, in der wir uns derzeit befinden, sind überflüssige, unwirksame und toxische so genannte Impfstoffe. Unwirksam. Überflüssig, man braucht sie nicht, giftige Impfstoffe. Und außerdem verdienen diese Leute [, die das empfehlen,] hunderte von Milliarden daran.

 

Andrew Barr

Gründer „Jews for Justice”
Andrew Barr, Jews for Justice

[00:14:46] Hallo, mein Name ist Andrew Barr und ich bin Historiker, ein Sozialhistoriker. Ich fühle mich verpflichtet zu versuchen eine historische Perspektive und Methodik in die Arbeit der Freiheitsbewegung einzubringen.  Und die [Organisation] „Jews for Justice“ (Juden für Gerechtigkeit) ist daraus entstanden. Für mich war von Anfang an klar, dass die ganze Coronavirus-Panik, nennen wir sie mal so, ein weiterer Reichstagsbrand war. Was zählt, ist die Reaktion darauf. Und sofort dachte ich: „Richtig, es ist ein Reichstagsbrand, weil es ebenfalls ein Griff nach der Macht darstellt. Die „Krise“ ist ein Vorwand für die Regierungen, sich Machtbefugnisse zu verleihen, die zuvor völlig unvorstellbar waren.“

Und ich glaube, ich war ziemlich naiv. Ich glaube, viele von uns waren im Frühjahr 2020 naiv und haben nicht erkannt, dass dies Teil eines geplanten Prozesses war, der seit Jahrzehnten andauert. Manche würden sagen, schon länger als das. Aber auf jeden Fall seit Jahrzehnten. Da ich mir viele dieser inszenierten Amokläufe mit Schießereien in Schulen oder anderen „Operationen unter falscher Flagge“ angeschaut habe, frage ich mich, wie viele davon in ähnlicher Weise darauf abzielen, der Öffentlichkeit Befugnisse zu entziehen und der Regierung totale Befugnisse zu übertragen. Mein Gedanke war, „Juden für Gerechtigkeit“ zu gründen, um über den Nürnberger Kodex zu sprechen, über insbesondere die Ausgrenzung der Ungeimpften, und über die Ähnlichkeiten dessen, was passiert ist, mit der Behandlung der Juden in Nazi-Deutschland. Und die einzigen, die uns sagen können, wir sollen den Mund halten, wären andere Juden. Aber wir würden das diskutieren.

Es gibt viele konservative Christen, die Widerstand geleistet haben, es gibt viele konservative Muslime, die hier Widerstand geleistet haben. Wir sind alle Anhänger abrahamitischer Religionen und glauben alle an denselben Gott, und wir sind alle aus ähnlichen Gründen gegen solche Verbrechen. Hier in Großbritannien wurde COVID im Grunde am 23. Februar beendet, als der Premierminister plötzlich und aus heiterem Himmel alle Beschränkungen aufhob. Der Krieg in der Ukraine begann am 24. Februar, ein erstaunlicher Zufall! Meine Meinung zu den COVID-Maßnahmen ist, dass es sich um einen massiven Konformitätstest handelte. Die Lockdowns waren Konformitätstest, die Tests waren Konformitätstest, die Masken waren Konformitätstest, die Injektionen waren Konformitätstest. Es ging darum, die Bevölkerung so zu konditionieren, dass die Regierung ihr Dinge antun kann, welche sie zuvor nicht akzeptiert hätte. Und nachdem viele Regierungen ihr Volk so weit getrieben hatten, können die Regierungen einen Gang zurückschalten.  Aber sie können es wiederholen.

Sie haben das Prinzip etabliert. Das ist das Beängstigende daran. Nicht, dass es notwendigerweise wegen einer anderen Krankheit passieren wird, aber das Prinzip, die Menschen zu zwingen, das zu tun, was sie, die Regierungen wollen, ist etabliert. Ich weiß nicht, ob Sie mitbekommen haben, dass es in Großbritannien derzeit einen juristischen Angriff auf den Hausunterricht gibt, um es den Menschen sehr, sehr schwer zu machen, weil immer mehr Menschen, vor allem Christen, ihre Kinder zu Hause unterrichten wollen. Und der Staat versucht, eine Gesetzgebung einzuführen, die ihm ein viel größeres Maß an Kontrolle über den Hausunterricht von Kindern geben wird. 

Die Lebensmittelknappheit, die mögliche Treibstoffknappheit, das, die Steigerung der Lebenshaltungskosten, was natürlich nichts anderes als Kosten des Lockdowns sind. Aber dies ist ein langer Krieg. Ich meine, ich muss immer wieder daran erinnern, dass viele unserer Aktivisten ausgebrannt sind. Sobald die Maßnahmen Anfang dieses Jahres gelockert wurden, muss man seine Energien wieder auftanken, denn es ist ein langer, langer Kampf. COVID ist der vorläufige Höhepunkt des Prozesses.

Am interessantesten fand ich bei der Lektüre von Bobby Kennedys Buch „Das wahre Gesicht des Doktor Fauci“, dass er den gesamten AIDS-Betrug aufgedeckt hat und dass es sich dabei um genau dasselbe handelt wie beim COVID-Betrug. Und es gab einen großen Skandal um den MMR-Impfstoff hier in Großbritannien. Und insbesondere Dr. Andrew Wakefield, der hinterfragte, einfach hinterfragte, ob es eine Möglichkeit gäbe, dass dies mit Autismus zusammenhänge, und die Pharmaindustrie setzte alles daran, ihn zu vernichten. Und es hat eine Reihe ähnlicher Impfstoffskandale gegeben. Es gab einen unterdrückten Skandal um den HPV-Impfstoff, der Gebärmutterhalskrebs verhindern soll. Es geht um all die Mädchen im Teenageralter, deren Leben zerstört wurde, weil sie den HPV-Impfstoff erhalten haben. Der COVID-Impfstoff ist nur der Höhepunkt eines Prozesses, aber er hat eine viel größere Anzahl von Menschen betroffen, und zugleich offengelegt, dass Big Pharma keinerlei Interesse an Ihrer Gesundheit hat.

Viele Menschen haben das Vertrauen in die Ärzteschaft und natürlich auch in die Medien völlig verloren. Israel hat eine lange Geschichte des Verkaufs seiner Bevölkerung an die amerikanischen Pharmakonzerne und den pharmazeutischen Komplex der Vereinigten Staaten, damit an ihnen experimentiert werden kann. Da gibt es den Ringelflechte-Skandal, bei dem sephardische Juden massiven Strahlendosen ausgesetzt wurden, angeblich um Ringelflechte zu behandeln, in Wirklichkeit aber ein Experiment, um herauszufinden, welche Strahlenbelastung sie vertragen würden. In den 1950er Jahren, also zu einer Zeit, als Israel ein unglaublich armes Land war, gaben die USA dem Land ein Vielfaches seines Jahresbudgets, um die sephardischen Juden diesem schrecklichen Experiment auszusetzen. Ich weiß nicht, ob Sie in den USA die gleichen Berichte erhalten haben, aber die britischen Mainstream-Medien haben über dieses neue Phänomen des „Sudden Adult Deaths Syndrome“ berichtet. Ein angeblich unerklärliches Phänomen, dass Erwachsene plötzlich tot umfallen. Was könnte die Ursache dafür sein?

Man weiß es nicht. Das muss untersucht werden. Aber ich wette, es gibt eine Ursache, die nicht untersucht werden wird. So wie die Tatsache, dass sie, als sie im Frühjahr 2020 angeblich das ganze Land heruntergefahren haben, um alle alten Menschen zu schützen. In Wirklichkeit wurden alte Menschen ermordet, indem man ihnen Midazolam und Morphium gab. Das „Sudden Infant Death Syndrome“ (Plötzlicher Kindstod), das direkt mit Impfstoffen in Verbindung gebracht wurde – die viel weniger gefährlich waren und einen gewissen Nutzen hatten – über einen Prozess von Impfstoffen, die eindeutig ziemlich gefährlich für Babys waren. Bis zu einem Impfstoff, einem so genannten Impfstoff, der keinen Nutzen für Babys hat und nur Schaden anrichten kann. Aber das ist die Krönung eines Prozesses. Es kommt nicht aus heiterem Himmel.

Dr. Andrew Wakefield

Und Menschen wie Andrew Wakefield, die aufbegehrten, wurden von den Pharmakonzernen um ihr Leben und ihre Karriere gebracht. Die Zerstörung von Andrew Wakefield war die gleiche Botschaft wie der Mord an JFK. Sie lautete: „Ihr dürft nicht tun, was ihr tut. Wir sind euer Boss. Wir sagen euch, was ihr tun dürft. Wenn du US-Präsident bist, ist es dir nicht erlaubt, gegen den militärisch-industriellen Komplex vorzugehen. Wenn du Arzt bist, ist es dir nicht erlaubt, dich gegen Impfstoffe auszusprechen.“

 

Mike Yeadon

[00:21:54] Die Theorie hinter den Impfstoffen lautet folgendermaßen. Es wird ein Teil oder eine tote Version des Erregers, um den wir uns Sorgen machen, verwendet. Man verabreicht Ihnen entweder eine tote Version davon, eine abgeschwächte Version davon, oder vielleicht nur ein Teil des Erregers. Nur den Korpus, nur ein Arm oder ein Bein, und Ihr Immunsystem wird darauf trainieren. Sie werden es als fremd erkennen und eine Immunreaktion hervorrufen, und Sie werden sich das ins Gedächtnis prägen, Sie haben ein Immungedächtnis. Das ist das Grundprinzip. Man kann das Virus in vielleicht sechs oder sieben kleine Bausteine zerlegen. Wenn man sie vor sich auf dem Tisch liegen hat, all diese Teile des Erregers, die vermutlich tot sind, und man fragt, welche Eigenschaften man haben möchte, bevor man nach einem dieser Teile greift, wird wahrscheinlich allgemeiner Konsens bestehen, kein Teil zu verwenden, das für sich genommen toxisch ist. Der einzige [Teil des Coronavirus], das bei allen getesteten Spezies starke Nebenwirkungen hervorruft, ist das Spike-Protein. Das ist wirklich schlecht. Es hat negative neurologische Folgen.

Es kann es die Aktivierung von Blutplättchen auslösen, was zu Blutgerinnung und zahlreichen anderen Dingen führen kann. Raten Sie mal, welches Teil ausgewählt wurde? Das Spike-Protein! Und dann haben sich gleich alle vier Unternehmen für Spike-Protein entschieden. Wenn Sie und ich in verschiedenen Bereichen des Unternehmens konkurrierende Brainstorming-Sitzungen zur Entwicklung dieses Impfstoffs abhalten würden, würde niemand von uns darauf kommen, dass die Lösung „Spike-Protein“ lauten könnte. Ich bin sicher, Sie würden sagen: „Nehmt nicht etwas, das, wenn es im menschlichen Körper exprimiert wird, Toxizität verursachen könnte.“ Meiner Meinung nach haben sich vier Unternehmen jedes Mal für die falsche Antwort entschieden. Eine Antwort, die der Sicherheit zuwiderläuft! Und ich fürchte, Jungs und Mädels, das ist kein Zufall!  Ihr seid nicht dumm, das ist Absicht. Ich denke, es ist koordiniert, und es ist ein Verbrechen. Ihr müsst wissen, dass das, was ihr getan habt, falsch ist. Ihr müsst es wissen.

Peter McCullough hat mich das gelehrt. Er sagte: „Bei jeder Maßnahme im Bereich der öffentlichen Gesundheit ist die erste Priorität nicht die Wirksamkeit, sondern die Sicherheit.“ Und das liegt daran, dass man potenziell Milliarden von Menschen exponiert. Man muss sicher sein, dass man keinen Schaden anrichtet. Wenn Mr. Gates also sagt: „Das nächste Mal haben wir in 90 Tagen einen Impfstoff“, habe ich ein anderes Problem. Und das führt jetzt zurück in meinen Bereich als Arzneimittelentwickler und F&E-Mann. Wenn man, sagen wir, Sicherheitsdaten von einem Jahr haben möchte, also einer Person eine Injektion geben und sie ein Jahr lang beobachten, um zu prüfen, ob ihr nicht Arme und Beine abfallen oder etwas Schlimmes passiert, dann bedeutet, dass Sie ein Jahr nach der letzten Verabreichung fertig wären. Das wird also wahrscheinlich eine zweijährige Studie. Und dann braucht man mindestens ein Jahr für präklinische Studien. Und man braucht ein Jahr für die Herstellung. [Macht] vier Jahre als absolutes Minimum. Kürzer kann man es nicht machen. 

Und was haben wir jetzt? Zweieinhalb Monate an Sicherheitsdaten. Wenn wirklich schlimme Dinge passieren, sagen wir, sechs Monate nach der Verabreichung, dann weiß davon keiner der Hersteller, weil sie die Daten nicht haben, niemand hat die Daten. Und es nützt nichts zu sagen: „Nun, wir haben die Leute dosiert, also wissen wir es“. Solange man etwas nicht offiziell untersucht hat, kann man etwas wie Thalidomid [Contergan] übersehen. Thalidomid konnte man vier Jahre lang übersehen, bis jemand sagte: „Ich habe einen solchen Fall gesehen.“ Und es dauerte vier Jahre, bis die Leute erkannten, dass ein fruchtschädigendes Mittel wie Thalidomid das tat, was es tat. Es ist nicht erkennbar, wenn man nicht hinschaut, und man wird es nie erkennen, wenn man absichtlich nicht hinschaut. Und genau da sind wir jetzt! 

Der erste Grund, warum die Impfstoffe nichts taugen ist: Sie wirken nicht in der Zielgruppe. Und wir haben Beweise dafür, vom Entwicklungsprozess  bis hin zum Versagen des Impfstoffs. Und der Impfstoff wird nicht funktionieren, wenn es um die Sicherheit geht, denn – und das ist der springende Punkt – die Zeit, die benötigt wird, um Impfstoffe zu konzipieren, zu entwickeln, herzustellen und den Menschen zur Verfügung zu stellen, ist länger als jede Dauer einer natürlichen Pandemie. Sie wird vorbei sein, lange bevor Sie mit Ihrem wunderbaren Produkt ankommen. 

Wenn sie es zu früh rausbringen, dann haben sie die Sicherheitsdaten nicht. Man wäre verrückt, das zu nehmen. Und was in diesem Fall noch schlimmer ist, ist, dass es sich um neue Arten von medizinischen Eingriffen handelt. Wir haben das noch nie bei Menschen gemacht. Abgesehen von ein paar Krebspatienten, vielleicht in der Forschung, hat noch nie jemand… Man hat noch nie die gesamte Bevölkerung mit solchen genbasierten Materialien behandelt. Wir haben keine Ahnung, was passieren wird.

Mathai Mammen, Screenshot: NAING

Ich bin seit über 30 Jahren in der Branche tätig und kenne daher in drei der vier großen Impfstoffunternehmen die Verantwortlichen für die Forschung persönlich. Bei Johnson & Johnson ist es ein gewisser Dr. Mathai Mammen. Hallo Mathai, es ist an der Zeit, dass Du gestehst oder zurücktrittst oder mich zur Rede stellst, denn du kannst dich nicht hinter dem Gedanken verstecken, dass die Dinge, die ich gerade mit Vera besprochen habe, nicht wahr sind. Du bist für diesen Impfstoff verantwortlich und er schadet Menschen, er tötet Menschen.

Menelas Pangalos, Screenshot: NAING

Und dann bei AstraZeneca, Sir Menelas Pangalos oder Mene Pangalos. Hallo Mene, wir haben vor einiger Zeit zusammen bei Pfizer gearbeitet und du schienst ein vernünftiger Typ zu sein. Was zum Teufel machst du? Deine Firma stellt ein schlecht getestetes, entsetzlich konzipiertes, unangemessenes Experiment am Menschen her, das wie die anderen gegen den Nürnberger Kodex verstößt. Es ist an der Zeit, dass du zurücktrittst, ein Geständnis ablegst, in die Debatte eintrittst oder mich verklagst. Du kannst nicht gar nichts tun von dem, was ich dir hier vorschlage. Du bist für kriminelle Aktivitäten verantwortlich. Du musst eines der vier Dinge tun, die ich gerade gesagt habe. Oder Du bist ein Feigling.

James Merson, Screenshot: NAING

Und was haben wir dann? Bei meinem früheren Arbeitgeber Pfizer, den ich in sehr gutem Einvernehmen verlassen habe. Ich habe gerne bei Pfizer gearbeitet. Hallo Dr. James Merson. Er saß jahrelang im Büro neben mir. Er ist jetzt Senior Vice President und Leiter der Impfstoffforschung. Ich glaube, seine Berufsbezeichnung bedeutet, dass er entweder verantwortlich ist oder die Person, die es ist, ihm unterstellt ist, oder so ähnlich. James, es ist also an der Zeit, dass Du zurücktrittst, gestehst, mit mir diskutierst oder mich verklagst. Du kannst nicht keines der vier Dinge tun, weil jeder Zuhörer weiß, dass das, was ich sage, wahr ist. 

Und weißt du was? Eine Lüge hasst es, in Frage gestellt zu werden. Der Wahrheit macht es nichts aus, hinterfragt zu werden. Nun gut. Lasst die Öffentlichkeit entscheiden, basierend auf der Tatsache, dass es mir nichts ausmacht, befragt zu werden, und euch schon, wer lügt und wer die Wahrheit sagt. An jeden, der mich kennt: wenn Sie in einem dieser Unternehmen arbeiten und nicht alles, was ich sage, widerlegen können, müssen Sie kündigen, oder Sie werden an dieser Sache mitschuldig. Wenn genug von Ihnen auf einmal kündigen würden, würden Sie das Ende bewirken. Ich bin überzeugt: Sie könnten die Welt retten, wenn 10 leitende Angestellte aus Forschung und Entwicklung, aus jedem dieser Unternehmen einen offenen Brief mit drei Absätzen verfassen und zurücktreten würden. Sie würden es beenden.

 

Vera Sharav

Überlebende des Holocaust
Vera Sharav

[00:29:11] Wir sind siebeneinhalb Milliarden. Wie viele sind es auf ihrer Seite? 500? 2000? Wie viele? Wie viele Oligarchen gibt es? Wir haben die Macht. Wir haben nur nicht die Mittel, um… Wir sind nicht wach. Wir müssen dem Beispiel der Trucker folgen, der kanadischen Trucker und dann der amerikanischen Trucker. Wir müssen uns unsere Rechte, unsere Freiheit und unsere Demokratie zurückholen. Stattdessen haben wir uns zurückgelehnt und [die Oligarchen] entscheiden lassen. Und das hat dazu geführt, dass wir die totale Kontrolle verloren haben, bis zu dem Punkt, an dem nur noch sehr wenige an Wahlergebnisse glauben. Dafür gibt es einen Grund. Wir haben die Kontrolle über unsere Regierung verloren, und damit verlieren wir auch unser Mitspracherecht als Gesellschaft.

Im Moment drängen sie auf eine einzige, digitale Währung, die das Bargeld ersetzen soll. Das ist ein Extremfall… Das und die digitale ID sind die beiden Methoden, um jeden in die Diktatur und in die Sklaverei zu treiben, in die persönliche Sklaverei. Wenn wir uns auf diese beiden Dinge einlassen, dann ist alles verloren. Es gibt einen Grund, warum zum Beispiel die Europäische Union nicht funktioniert hat. Alle dachten: „Oh, das wird die Menschen aus dem Krieg heraushalten.“ Aber das waren kleine Kriege im Vergleich zu diesem. Wenn man einer Gruppe die globale Kontrolle überlässt, kann sie den größten Teil der Welt zerstören, nur aus einer Laune heraus, wenn sie will, weil sie in keiner Weise rechenschaftspflichtig ist.

Sie bringen diese Injektionen auf den Markt, bevor sie sie wirklich getestet haben. Sie mussten viel mehr Tests durchführen, und so wurden die Massen zu Versuchskaninchen in einem riesigen Experiment, in dem noch viel mehr getestet wurde. Sie testen die Dosen, um festzustellen, was sofort tötet, in zwei Wochen, oder in zwei Jahren. Sie wollen das so verteilen, dass die Menschen nicht sofort erkennen, dass es sich um eine völkermörderische Waffe handelt, aber das ist es. Sie versuchen lediglich, die Zeitspanne der Planung zu perfektionieren, auch wie viele Spritzen, welche Kombinationen in den Spritzen enthalten sein sollen. Es gibt einen Grund, warum die FDA um ein 75-jähriges Schweigen gebeten hat und die Dokumente, die sie selbst von Pfizer erhalten hat, der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht hat. Pfizer hat der FDA alle möglichen Fakten offengelegt. Es war die FDA, die alles versiegelt hat. Es ist eine von Menschenhand geschaffene Waffe, um die Gesellschaft völlig zu verändern. Und sie haben einen Namen dafür: The Great Reset, die neue Weltordnung. Niemand hat uns gefragt, ob wir unsere Welt verändern wollen. Und wenn es andere für uns tun, ist es oft katastrophal.

 

Kevin Jenkins

Urban Global health Alliance
Kevin Jenkins

[00:32:12] Mein Name ist Kevin Jenkins. Ich bin jetzt der Co-Vorsitzende von der Dr. Zelenkos Stiftung, der Zelenko Foundation. Ich kämpfe wirklich gegen die Oligarchen, denn ich verstehe ihren Plan, ich verstehe ihren Plan, ich verstehe, was sie vorhaben. Und es ist ganz einfach, es geht darum, die Menschheit auszulöschen, es geht um Macht und Kontrolle. Und all diese Unternehmen und Behörden haben sich jetzt zusammengetan, sie wurden gekapert und wurden jetzt aufgeboten, um die Menschheit auszumerzen. Dieser Kampf ist der Kampf, und es ist an der Zeit, dass wir hier rausgehen und für unsere Kinder kämpfen, denn ich denke, das ist das Wichtigste. Einen Ort zu hinterlassen, an dem sie frei sein können und verstehen, dass ihr Körper souverän ist und sie das Recht haben zu wählen: „Mein Körper, meine Entscheidung.“ Wir müssen diese böse Industrie, Big Pharma, stoppen. Jetzt müssen wir diese böse Industrie und ihre Partner, das Geldsystem und die Technologiekonzerne, stoppen.

Wir haben eine Menge Arbeit vor uns. Wir sind belogen worden. Wir werden uns nicht zur Ware machen lassen. Wir werden uns gegen diese globale Sklaverei wehren. Wir werden weiterhin die Menschen aufklären. Wir werden für unsere Kinder, für dieses Land und für diese Nation kämpfen. Es fällt mir leicht, das zu sagen, weil ich ein schwarzer Amerikaner bin und die Sklaverei verstehe, aber mit einem tieferen Verständnis der Geschichte konnte ich sie schneller erkennen. Dieser Kontext hat mich mit meinem neuen Stamm in Verbindung gebracht. Das hat mich dazu gebracht, ein wenig tiefer zu blicken. Von der Eugenik, von Margaret Sanger, von dem, was Bill Gates in Afrika getan hat, von der Kolonialisierung, die immer noch andauert, von der gegenwärtigen Lage der schwarzen Gemeinschaft, die noch schlimmer ist als in den 1930er Jahren. Hören Sie auf, sich um den Barbaren vor dem Tor zu sorgen, und kümmern Sie sich um den Barbaren, der schon in der Stadt ist! 

Wie sind wir zu den am meisten chronisch kranken Menschen auf der Welt geworden? Wie wurden wir zu den am schlechtesten ausgebildeten Menschen auf der Welt? Wie sind wir im 21. Jahrhundert an diesen Punkt gelangt? Wenn man sich anschaut, was in allen Systemen auf kommunaler und staatlicher Ebene passiert, dann gibt es heute Gesetzgeber, die nicht nur dafür stimmen, Ihnen Ihre religiösen Freiheiten und Ihre medizinischen Freiheiten zu nehmen, sondern auch die Macht, die Sie über Ihren Körper haben, indem sie eine Industrie unterstützen, die nur darauf aus ist, unsere Körper zur Ware zu machen. Ich nenne das den Sklavenpass. Ich nenne es von Anfang an den Sklavenpass, denn denken Sie mal darüber nach, denken Sie mal darüber nach, dass ich vor 58 Jahren, vielleicht vor 60 Jahren, nicht in ein Geschäft gehen konnte, weil sie sagten, ich sei unrein. Ich musste hinten im Bus sitzen, weil sie sagten, ich sei unrein. Ich konnte nicht auf bestimmte Schulen gehen, weil sie sagten, ich sei unrein. Ich konnte nicht einmal eine weiße Frau heiraten, weil sie sagten, ich sei unrein. Ich konnte nicht reisen und in Hotels oder Unterkünften übernachten, weil sie sagten, ich sei unrein. Ich war das Problem! Und um eine Plantage zu verlassen, brauchte ich Papiere von meinem Herrn. Und hier laufen schwarze Amerikaner mit einem Sklavenpass herum, geben ihre Freiheit auf, vergessen ihre Geschichte, um in einen Laden zu gehen, der ihnen gesagt hat: „Du bist schmutzig, du bist unrein.“ Können Sie sich das vorstellen?  Ich hätte im Traum nicht gedacht, dass ich sehen würde, wie Menschen ihr Handy aus der Tasche nehmen, um diesen Dämonen, diesen Echsen, diesen Menschen zu sagen: „Ich bin sauber. Seht ihr, ich bin clean. Ich kann hier reinkommen, weil ich Ihr experimentelles Biologikum genommen habe.“ Wollen Sie mich auf den Arm nehmen?

Denken Sie an die jüdische Gemeinschaft, die schwarze Gemeinschaft, Menschen, die im kommunistischen Russland lebten, Menschen, die überall auf der Welt lebten. Glauben Sie, dass [diese Gruppen] die Schrecken vergessen haben, die ihre Vorfahren einst durchmachten, indem sie ihre Körper geschunden und ihre Freiheit aufgegeben haben, nur damit [die Nachfahren] heute sagen: „Seht mich an. Ich bin sauber.“ Es bricht einem das Herz! 

Ich habe Amerika gesehen, ich habe mit Amerika gesprochen, das Kernland, in den Vorstädten, in den ländlichen Gemeinden. Ich war dort. Ich spreche mit diesen Menschen, und niemand redet über Rassenfragen. Sie reden darüber, wie wir unseren Geist und unseren Körper von diesen globalen Zeiten befreien können. Wie können wir zusammenarbeiten? Denn sie haben es auf uns alle abgesehen! Hier oben vor meinem geistigen Auge, wo sie vor etwa [80] Jahren in Nazi-Deutschland jüdische Menschen töteten. Genau jetzt und genau hier vor meinem geistigen Auge, in Afrika, tötet Bill Gates mein Volk.

Es ist einfach faszinierend, wie sie dies als eine Art „Wissenschaft“ oder „medizinische Behandlung“ oder was auch immer vermarktet haben, was uns helfen wird, während es in Wirklichkeit darum geht, die Welt zu entvölkern und Menschen zu töten. Was passiert denn jetzt? Die Menschen sterben. Die Menschen werden krank. Die Menschen sind wirklich besorgt darüber, was sie ihrem Körper angetan haben. Die Menschen fühlen sich nicht mehr wohl. 

Diese Tyrannen können uns nicht besiegen, wenn wir uns gegenseitig lieben. Sie können uns nicht besiegen, wenn wir uns gegenseitig respektieren. Sie können uns nicht schlagen und das Band der Energie brechen, wenn wir sagen, dass wir uns lieben. Sie können uns nicht besiegen, wenn wir uns umarmen. Das können sie nicht. Das ist zu mächtig, denn wir werden zum „Wir“, und dann erkennen wir, wer „Die“ sind. Ihre Hybris hat sich gegen sie gerichtet. Sie verlieren wegen ihrer Arroganz. Sie verlieren wegen ihres Hasses. Sie verlieren, weil sie dachten, wir seien schwach, während wir in Wirklichkeit auf diese Tyrannei reagieren, weil es etwas gibt, das Gott in uns hineingelegt hat, als wir für diese Zeit geboren wurden. Und es ist unsere Aufgabe, der Tyrannei endlich das Rückgrat zu brechen, damit sie nie wieder zurückkehren kann.

 

Mike Yeadon

CBDC

[00:39:01] Das ist absolut heimtückisch. Das ist die einzige Schlussfolgerung, die man ziehen kann, wenn man damit konfrontiert wurde. Sie [Vera] wurden in Ihrer Kindheit damit konfrontiert, dass die Regierung, und die hochrangigen Leute im öffentlichen Gesundheitswesen, nicht nur nicht ihre Interessen im Sinn haben , sondern bereit sind, Dinge zu tun, die sie ihre Freiheit und ihre Gesundheit, möglicherweise ihr Leben kosten können. Das ist für viele Menschen gleichbedeutend mit der Erkenntnis [für Kinder], dass ihre Eltern sie nicht lieben. All diese Implikationen drängen sich auf, wenn ich ihnen sage, dass das alles nur vorgetäuscht – noch schlimmer, was ich nie vermutet hätte: Es war geplant! Das ist nicht nur opportunistische Schlechtigkeit, das ist kohärent, von langer Hand durchdacht. Ich war nie ein Verschwörungstheoretiker. Ich war nie ein Verschwörungstheoretiker. Die Leute werden sich ebenfalls schwer tun, das zu glauben.
Sie sind dem Bösen (noch) nicht begegnet.

Ich würde sagen, dass ich bis jetzt dem Bösen auch noch nicht begegnet war. Ich bin nicht naiv. Wenn ich auf das 20. Jahrhundert zurückblicke, stelle ich fest, dass es eigentlich gang und gäbe ist. Es gibt eine relativ kleine Gruppe von Menschen, die das geplant hat und die das vorantreibt. Aber die Sache ist die, dass es eine große Anzahl von Menschen gibt, die schwach sind, schwach, schwach. Und sie werden nichts sagen. Ich glaube, es gibt eine kleine Anzahl wirklich böser Planer und Täter, und dann gibt es, fürchte ich, 5 % der Menschen, die einfach nur widerlich feige sind und nichts sagen wollen. 

Und ich muss euch sagen, Leute, ich muss euch sagen: „Vera kann euch nicht retten. Ich kann euch nicht retten. Ich kann mich selbst nicht retten, aber ihr könnt es. Das Kollektiv kann, ihr könnt es, wenn jeder von euch, der diese Botschaften heute erhalten hat, nur eine Sache tut. Tut, was ihr könnt, mit dem, was ihr verstanden habt. Seid einfach ihr selbst.“

Und alles, worum ich euch bitte, ist, den Menschen in Ihrer Umgebung etwas Zweifel zu vermitteln, denn es ist eine Lüge. Es geht in eine sehr schlechte Richtung, und ich glaube, es wird uns unsere Freiheit kosten. Es wird Sie, Ihre Freiheit und Ihre Kinder und möglicherweise Ihr Leben kosten. Es braucht nicht viele. Ich glaube nicht, dass es mehr als 10 % von uns braucht, die sich gleichzeitig äußern, und alles wäre vorbei. Das ist der beängstigende Teil, denn Sie und ich wissen, dass dies Schritte zur Tyrannei sind, und dass die Tyrannei niemals verschwindet oder aufhört, wenn man sich einfach fügt. Niemals, niemals, niemals in der Geschichte. Sie kommt immer wieder, bis sie die Knochen unter sich zermalmt, sie wird immer weitergehen. Sie wird nicht aufhören.

Die Sache ist die, dass wir jetzt keine dramatischen Dinge tun müssen. Wenn genug von uns sagen, wenn genug von uns den Schwachsinn, den Wahnsinn dieses Geschehens anprangern, dann würde alles zusammenbrechen. Aber wenn wir das nicht tun, wird es wohl noch schlimmer werden. Und dann befürchte ich, dass wir wissen, was sie als nächstes tun werden – weil sie es uns gesagt haben! Ich würde sagen, ignorieren Sie nicht, was die Leute Ihnen sagen, was sie tun werden. Sie haben uns gesagt, dass sie digitale Zentralbankwährungen (CBDC) einführen wollen. Das ist bargeldloses digitales Geld. Aber wenn es kein Bargeld mehr gibt und alles digital ist, kann ich Ihnen versichern, dass der große Computer im Himmel genau weiß, was Sie wann von wem und wo kaufen wollen. Und wenn es denen nicht gefällt, wird der Algorithmus es Ihnen verweigern. Es wird nicht persönlich sein. Man wird Ihnen nicht über die Schulter schauen müssen. Wenn sie sagen: „Sie dürfen nicht weiter als fünf Meilen von Ihrem Zuhause entfernt sein“, und Sie sind fünfeinhalb Meilen von Ihrem Zuhause entfernt und versuchen, eine Pizza zu kaufen, tut mir leid, der Algorithmus wird sagen: „Sie dürfen sie nicht kaufen.“

Und wenn Sie denken, das sei lustig oder gar nicht schlimm, dann sollten Sie darüber nachdenken. Wenn Sie Tony Blair sind, dann lasse ich Sie alles ausgeben, egal wo. Er ist immer noch im System. Sie können überall alles ausgeben. Mike Yeadon? Der darf seine Wohnung nicht verlassen. Wenn man der Exekutive erlaubt, das Bargeld abzuschaffen und durch sozusagen computergestütztes, geografisch verortetes digitales Geld zu ersetzen, ist das das Ende der menschlichen Freiheit für immer! 

Es ist auch das Ende der Politik. Wenn Sie glauben, Sie können Wahlkampf machen und sagen… Man lässt Sie nicht wählen… Aber nehmen wir an, es gäbe eine Wahl, dann lassen sie Ihre Kampagne nicht wirksam werden. Das passiert gerade in China. Sie lassen die Impfpässe der Leute rot werden. Sie greifen buchstäblich zu, klick, klick, und sie werden rot. Diese Menschen können dann buchstäblich ihr Wohnhaus nicht mehr verlassen. Sie können nicht in einen Zug einsteigen, weil sie ihren obligatorischen digitalen Ausweis benutzen müssen, um sich zu bewegen.

Das ist es, was Impfpässe ausmacht, sie sind Die Generalprobe für die obligatorische digitale ID. Sie werden jederzeit einen digitalen Ausweis bei sich tragen müssen, damit die Maschine, was auch immer, Skynet, jederzeit weiß, wo Sie sind. Sie haben keine Freiheit. Sie können nicht mehr selbst darüber entscheiden, wo Sie sich aufhalten oder was Sie tun wollen. Das Schlimmste daran ist, dass Sie sich nicht dagegen wehren können. Sie können niemanden mehr abwählen, Sie können keine Kampagne dagegen organisieren, Sie können es nicht abstellen. Lassen Sie es nicht zu! Ich glaube, es ist jetzt wirklich kurz vor knapp!

 

Christian von Lerchenfeld:

Aktivist, Nachfahre von Angehörigen der Familie Stauffenberg
Christian von Lerchenfeld

[00:44:03] Warum ich Julian getroffen habe, ist, dass ich immer gegen diese Beschränkungen war, welche die Regierung uns auferlegt hat. Eine Maske zu tragen und im Kern war ich dagegen. Tatsächlich habe ich gerade heute einen Brief bekommen, dass meine zwei Gerichtsverfahren jetzt eingestellt wurden, nachdem ich auf Demonstrationen war. In einem Fall habe ich nicht die richtige Maske getragen. Im anderen Fall haben sie versucht zu behaupten, ich hätte die Polizei beleidigt. Wenn man nicht einverstanden ist, ist man ein Nazi, ein Krimineller, ein Terrorist, einfach alles. Die Maske hilft nicht, und der Impfstoff hilft überhaupt nicht.

Ich glaube, dass der Impfstoff Menschen tötet, aber wenn sie wirklich diesen Oktober bis Ostern Maskenpflicht und so weiter einführen, werden vielleicht viele Menschen aufwachen. Und wenn sie ihren vierten oder fünften Impfstoff bekommen müssen und immer mehr Menschen diese Nebenwirkungen haben, werden sie es vielleicht verstehen und vielleicht nehmen sie dann die nächste nicht mehr. In den weltweiten Gesundheitssystemen können diese mRNA-Impfstoffe für alles Mögliche verwendet werden, nur mit einer kleinen Veränderung am Computer. Aber das Wesentliche ist diese genetische Transformation, und sie wollen, dass wir transhuman werden. Ich würde kämpfen, bis ich sterbe. Ich werde diesen Impfstoff nicht nehmen. Auf keinen Fall!

 

Julian Aicher

Neffe von Sophie und Hans Scholl
Julian Aicher, Neffe von Sophie und Hans Scholl

[00:45:54] Christian habe ich das erste Mal auf einer Demonstration gegen die Corona-Politik in unserer Region getroffen. Meine Beziehung zu den Widerständlern der Weißen Rose ist, dass meine Mutter die älteste Schwester von Hans Scholl und Sophie Scholl war. Und sie waren zunächst, zu Beginn der Nazi-Diktatur, Fans von Hitler. Sie wurden begeistert, sie gingen in die „Hitlerjugend“, und sie waren lokale Führer in der „Hitlerjugend“. Aber dann fingen sie an, Fragen zu stellen: „Warum dürfen wir keine Bücher lesen? Diese Bücher, Stefan Zweig, zum Beispiel. Und warum dürfen wir nicht das russische Lied singen, das wir so sehr lieben.“ Und so weiter und so fort. Und so wurde eine Art Zweifel gesät, und dann begann der Widerstand. Sie trafen andere Studenten, die auch Zweifel am Naziregime hatten, und mein Onkel Hans Scholl und Alexander Schmorell beschlossen, Flugblätter zu produzieren, anonyme Flugblätter gegen das Naziregime, und sie an der Universität zu verteilen.

Eines Morgens sah sie ein Mann und rief den Leiter der Universität und die Gestapo an und so wurden sie zur Polizei und zur Gestapo gebracht. Der Chef des sogenannten „Volksgerichtshofs“ fuhr nach München und sagte, sie müssen sterben. Sie müssen geköpft werden. Meine Mutter, mein Vater und mein Onkel haben mir viele Dinge über diese Leute und die Weiße Rose erzählt. Meine Mutter schrieb das Buch „Die Weiße Rose“, das sie im Mai 1952 über diese Widerstandsgruppe veröffentlichte. 

Ich habe von meinen Eltern viel über politische Systeme gelernt. Es ist ein Kampf darum, was das politische Erbe der Weißen Rose ist, wenn ich zu diesen Demonstrationen gehe und als Neffe von Sophie Scholl spreche. Wir haben einige ehemalige Konzentrationslager, die nicht zulassen, dass Arbeiter oder Wissenschaftler dort, auch zu den Demonstrationen für die Menschenrechte gehen. 

Screenshot NAING

Wir haben etwa 20 Millionen Menschen in Deutschland, die offiziell nicht geimpft sind. Das ist etwa ein Viertel der deutschen Bevölkerung und das sind mehr Menschen als die größte Partei der  gegenwärtigen deutschen Regierung [gewählt haben]. Die Bewegung gegen die Impfung ist stärker [als die Wählerschaft der Regierungspartei]. Vor zwei Jahren erschien eine neue Zeitschrift namens „Demokratischer Widerstand“. Einer der Autoren dieser Zeitschrift ist der Historiker Hermann Ploppa, der vor einigen Jahren ein Buch über Eugenik in den USA und die Verbindungen zur Nazi-Partei geschrieben hat, das sehr interessant ist, und auch über die finanziellen Verbindungen und so weiter. Sie werden feststellen, dass es ein großes psychologisches Thema ist. Der ganze zweite Weltkrieg. 

2020 gab es zwei große Demonstrationen in Berlin, 200.000 oder 300.000 Menschen, Robert F. Kennedy mit einer Rede. Im offiziellen Fernsehen kein Wort über diese Rede. Einige hunderttausend Menschen sind dort auf den Straßen, sie haben ihn gehört. Sie kamen nach Hause und sagten: „Oh ja, das war eine tolle Rede.“ Und das war eine Information ohne die offiziellen Medien. Robert F. Kennedy jr. sagte in seiner Rede in Berlin, dass der Nazi-Führer Hermann Göring im Nürnberger Prozess gefragt wurde: „Warum waren Sie damit in Deutschland so erfolgreich?“ Und Hermann Göring sagte: „Der Trick ist, den Menschen Angst zu machen.“ Der Propagandaminister der Nazis, Dr. Joseph Goebbels, sagte, die Juden seien eine Art Krankheit. [Das ist ein] in rhetorischer Trick. Es ist fast das Gleiche dort und heute in den Zeitungen.“

 

Dr. Aaron Lewis

Aktivist
Aaron Lewis

[00:50:48] Ich stamme aus einer Generation von Klerikern. Mein Großvater war ein Bischof, mein Vater war ein Bischof. Aber meine Großeltern waren auch Juden. Ich bin also eine afroamerikanisch-jüdische Person und dieser Teil meines Lebens ist untrennbar mit mir verbunden. Ich bin mir also der beiden Seiten meiner Erziehung bewusst. Ich bin als Kind zu Sederfeiern gegangen, und ich kann gar nicht zählen, wie viele Bar-Mizwas und Bat-Mizwas ich in meinem Leben besucht habe. Und auch heute noch stehe ich der chassidischen jüdischen Gemeinde in Brooklyn und in Massachusetts sehr, sehr nahe. Ich kenne also meine Wurzeln, und ich denke, das ist eines der wichtigsten Dinge, die ein Mensch haben muss: das Wissen um seine Herkunft, das Wissen um seine Anfänge. Wenn man keinen Anfang hat, kann man ein sehr drastisches Ende erleben. Ich weiß also, wo ich angefangen habe und woher ich komme.

Die Gier des Menschen und seine Machtgier sind der Grund, warum die Menschen leiden, Punkt. Und ich denke, das könnte die Zusammenfassung dafür sein, warum wir mit einigen der negativsten Umstände in der Welt zu tun haben. Schweigen ist Zustimmung! Wenn Sie also über den Holocaust und einige der Lehren aus dem Holocaust sprechen, dann ist eine davon, dass das Schweigen gefährlich und verräterisch war. Ich wurde immer dazu getrieben, etwas zu sagen, etwas zu tun, eine Erklärung abzugeben, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, damit ich nicht irgendwann in meinem Leben sagen muss: „Ich wünschte, ich hätte dies getan. Ich wünschte, ich hätte jenes gesagt. Ich hätte dieses Leben retten können, aber ich habe nichts unternommen.“ Ich will nicht, dass das die Grabinschrift auf meinem Grabstein ist. Ich möchte, dass dort steht: „Er hat gehandelt. Wenn sonst nichts, dann hat er gehandelt.“ Heute bin ich davon besessen, in jedem wachen Moment Leben zu retten.

»Ich habe Tausende von Sklaven befreit
und hätte noch mehr befreien können,
wenn sie nur gewusst hätten,
dass sie Sklaven sind.«
Harriet Tubman

Eine meiner liebsten Abolitionistinnen aller Zeiten ist Harriet Tubman, ich liebe sie. Und sie sagte: „Ich habe Tausende von Sklaven befreit.“ Und dann sagte sie: „Ich hätte noch Tausende mehr befreien können, wenn sie nur gewusst hätten, dass sie Sklaven sind.“ Das ist eine starke Aussage, denn ich glaube, dass wir heute genau an diesem Punkt stehen. Wir befinden uns in einer Zeit, in der die Menschen nicht einmal wissen, was vor sich geht. Sie sind zutiefst in der Verleugnung der Realität. Sie stellen nicht einmal die Verbindung zwischen den einzelnen Punkten her. Sie ignorieren einfach die eklatanten Zeichen dessen, was in der Gesellschaft geschieht. Trotz der Propaganda würde der Durchschnittsmensch von heute nicht verstehen, dass das, was wir heute durchmachen, eine direkte Parallele zu dem ist, womit wir in den dreißiger und vierziger Jahren zu tun hatten. Und das ist beängstigend, denn wenn wir nur darauf achten würden, was damals geschah, könnten wir das verhindern, was jetzt geschieht. Dies ist wirklich derselbe Film, nur an einem anderen Tag.

Ihre Position ist eine Position der Gottlosigkeit. Ihre Position ist eine Position des egoistischen, psychotischen Handelns. Was mich mehr beunruhigt als ihr Handeln, ist die Untätigkeit. Die Untätigkeit des Volkes. Denn wie ich schon sagte, wie kann jemand so verblendet sein, sich zurückzulehnen und so zu tun, als sei alles normal? Wo die Leute sagen: „Ich bin so froh, dass die Dinge wieder normal werden.“ Ich höre die Leute das sagen, und es stört mich, wenn ich das höre, weil ich sage: „Wow, das ist genau das, was sie euch alle glauben machen wollen, dass die Dinge wieder normal werden.“ Das ist genau wie bei Krebs in Remission. Es ist genau wie bei Krebs in Remission, der bereit ist, noch stärker zurückzukehren, weil wir während der Remissionsphase nie die Arbeit getan haben, den Körper vom Krebs zu befreien. Das Normale hätte niemals von den Menschen bestimmt werden dürfen, die es überhaupt erst zum Abnormalen gemacht haben.

Zu sagen, dass es wieder normal wird, und die Tatsache zu verschweigen, dass es aus einem bestimmten Grund abnormal wurde und wir uns nie mit dem Grund befasst haben [ist bemerkenswert.] Warum wurde es überhaupt abnormal? Wir stellen keine Fragen. Und das ist genau das, was sie von uns wollen. Sie wollen, dass wir jenseits von uns selbst sozial distanziert sind. Sie wollen, dass wir uns vom Wissen distanzieren. Einem Wesen gehorsam zu sein, das nie etwas in mich investiert hat, ist ein völlig lächerliches Konzept. Und ich sehe das gleiche Konzept damals, während des Holocausts, die vollständige und totale Unterwerfung unter die Autoritäten war das, was sie [verlangt haben]. Aber niemand stellt die Frage: „Warum muss ich mich euch unterwerfen? Warum?“ 

Bildung ist zu einer Waffe geworden, die zur Kontrolle der Menschen eingesetzt wird. Ich habe, zumindest in meinem Leben, noch nie gesehen, dass medizinische Eingriffe auf diese Weise vermarktet wurde. Verstehen Sie, was ich damit sagen will? Überall Plakate, Werbespots, Internetspots, an der Seite von Bussen, auf der Straße in U-Bahnen. Man sieht einfach überall Werbung. Wenn man werben und werben und werben und überzeugen und zwingen muss, und dann Prominente bezahlen muss, damit sie sagen: „Das ist großartig.“ Und die Nachrichtensprecher, damit sie sagen: „Das ist großartig.“ Mit diesem Bild stimmt etwas ganz und gar nicht, denn es zeigt, dass es Nötigung ist. Ich brauchen Menschen, die aufwachen und sich den Kräften anschließen, die sich gegen die Tyrannei stellen.

Das Böse ist groß, es ist groß. Und es gibt so wenige, die sich gegen dieses Böse stellen. Es ist ein heiliger Moment, auch in dem, was wir gerade tun, denn wir üben etwas aus, das ein gottgegebenes Recht ist. Wir haben das Recht zu sprechen, das Recht, uns zu äußern. Aber man sagt uns, dass wir dieses Recht nicht haben. Man sagt uns, wir müssten tun, was alle anderen uns sagen. Und ich versuche zu verstehen, warum irgendjemand an diese Vorstellung glauben würde. Wie kann das kostbare jüdische Volk so etwas noch einmal zulassen, wo doch die Schrift an der Wand steht und sehr, sehr deutlich ist? Wie können sie es zulassen, dass so etwas noch einmal passiert?

 

Dr. Mike Yeadon

Screenshot NAING

[00:58:39] Das Weltwirtschaftsforum ist ein Ausdruck. Es ist ein Ausdruck für die Sorte von Menschen, die die Welt nach ihren Vorstellungen gestalten und verändern wollen. Im Grunde ist es diese Gruppe. Die Leute, die im WEF das Sagen haben, sind sehr reiche Leute, Leute, die es gewohnt sind, das Sagen zu haben. Historisch gesehen waren sie diejenigen, die auf einer Festung auf dem Berg das Sagen hatten. Und du hast getan, was sie gesagt haben. Sie sagten es dir, oder sie töteten dich. Derartig denkende Individuen sind davon überzeugt, dass sie alles bestimmen sollten und alle anderen sind eigentlich nur als Nutzvieh zu betrachten.Und weißt du was? Ich glaube nicht, dass sie denken, die Welt brauche 7,8 Milliarden Menschen. Es ist kein Zufall, dass ein großer Teil dieser Gruppe endlos über „die Überbevölkerung“ geredet und dabei die Hände gerungen hat. Als ob sie sich Sorgen machen würden.

Screenshot NAING

Was kümmert sie das? Sie haben ein schönes Leben. Sie können leben, wo sie wollen, mit wem sie wollen, mit dem Luxus, den sie wollen, und mit dem Essen, das sie wollen. Warum interessieren sie sich für die Bevölkerung? Die Antwort lautet für mich: weil sie sie reduzieren wollen. Sehen Sie das anders? Sie können auch dich töten. Zum Beispiel indem sie sagen: „Ihr Impfpass ist wegen einer neuen Variante veraltet, Sie müssen bis Freitag in einer Woche wiederkommen.“ Wenn Sie nicht bis Freitag jener Woche erscheinen, wird Ihr digitales Geld deaktiviert. Und wenn Sie eine Woche später noch immer nicht erscheinen, können Sie Ihre Wohnung nicht mehr verlassen. 

Und wenn dieser Impfstoff, sagen wir, ein genetischer Impfstoff wäre, wie wir ihn hier verwendet haben, und wenn der etwa Ihre Leber in neun Monaten lahmlegt? Das könnte ich entwickeln, das verspreche ich Ihnen. Ich kann Repressoren und Promotorgene einbauen, ganz kurze Stücke. Die sehen sehr ähnlich aus. Sie sehen denjenigen, die Sie bereits haben, sehr ähnlich, so dass man sie nicht erkennen kann. Selbst die Menschen, die sie herstellen, könnten nicht erkennen, dass es sich nicht um einen Impfstoff gegen die Varianten handelt. Aber ich könnte ein Stück einfügen, das entweder Ihre Nieren zum Erliegen bringt, Leberkrebs verursacht, Sie erblinden lässt, was immer Sie wollen. 

Ich verspreche Ihnen, dass die Biotechnologie sehr mächtig ist, und wie bei den meisten Dingen ist es wahrscheinlich zehn- bis hundertmal einfacher, Ihnen zu schaden, als Ihnen zu helfen. Was glauben Sie, warum man genetische Impfstoffe eingesetzt hat, obwohl sie noch nie verwendet wurden? Weil sie einen anderen Zweck haben! 

Es ist nicht neu, dass fremdes genetisches Material für Sie giftig ist. Und doch haben sie es geschafft, die Impfstoffe von Moderna und Pfizer mit einem Mantel aus Lipid-Nanopartikeln zu umhüllen, so dass sie in Ihre Zellen eindringen können, ohne dass Sie sie sehen.

Es ist eine heimtückische, schleichende Technologie, wie eine Tarnkappe. Aber noch einmal: Warum sollte man überhaupt Gentechnik einsetzen, um eine theoretisch einstudierte Immunität gegen ein Atemwegsvirus zu erzeugen? Warum sollte man das tun, wenn es doch auch konventionellere Wege gibt, dies zu tun? Und ich denke, die Antwort ist: Sie haben andere Zwecke für diese Technologie. Ich wünschte, das wäre nicht wahr, aber ich habe Ihnen gerade einige davon genannt. Und es gibt keine andere plausible Erklärung. 

Man kann es nicht einfach einführen, Keiner weiß, was es bewirkt,  einfach Milliarden von Dosen herstellen und es in 4 Milliarden Arme jagen. Wäre das verantwortungsvoll? Nein! Nein, das wäre es nicht. Und kein vernünftiger Mensch würde das tun. Die ganze Sache ist ein Verbrechen. Jedes einzelne dieser Dinge. 

Ich sage den Leuten immer: „Wie oft darf das Gesundheitswesen Sie in einer Weise anlügen, die Sie Ihr Leben kosten könnte? [Kein Mal!]!”

Wenn sie dich einmal angelogen haben, sind sie Kriminelle, und ich habe dir gerade von neun verschiedenen Lügen erzählt. Null ist die einzig richtige Zahl! 

Nun, sie mögen sich manchmal irren, wir machen Fehler, aber die Anzahl der Male, in denen sie Ihnen wissentlich Dinge erzählen, die Ihrer Gesundheit schaden könnten, ist Null, oder sehen Sie das anders? Und wenn sie es einmal tun, sind sie böse Menschen. Man darf nicht auf sie hören! Sie sollten jeden in Ihrer Umgebung darauf hinweisen. 

Was ist die Konsequenz, wenn man weiß, dass das, was passiert, falsch ist, und nichts sagt? Die Antwort ist: eine Katastrophe. Du wirst deine Freiheit verlieren, ich auch, und unsere Kinder und Enkelkinder. Und es wird kein Zurück geben. Und vielleicht werden sie auch dich ermorden. Und selbst wenn sie es nicht tun, werden Sie Ihre Freiheit für immer verloren haben. Bitte bedenken Sie die Kehrseite, wenn Sie wissen, dass es falsch ist, und nichts sagen, weil ich es so grauenhaft finde!

Sie müssen sich verpflichtet fühlen, sich zu äußern. Bitte, bitte, bitte. James, Mathai, Mene, ganz ehrlich, Ihr drei allein, mit ein paar Kollegen, Ihr könnt den Lauf der Menschheitsgeschichte verändern. Und Ihr werdet kein Glückslos bekommen. Man hat Euch vielleicht gesagt, dass Ihr das große Los gezogen habt [und zu den Auserwählten gehören werdet]. Wahrscheinlich werden Ihr eher in ein oder zwei Jahren eine Kugel in den Hinterkopf bekommen, weil Ihr es aufdecken könntet. Wenn Ihr euch also jetzt nicht zu Wort meldet, werden sie dich wahrscheinlich später umbringen. Ich meine es todernst. Wir können Euch nicht retten. Es gibt keine Kavallerie.

Die Leute sagen: „Oh, es wird Gerichtsverfahren geben!“ Das glaubt doch niemand im Ernst! Die Leute, die dieses „Attentat“, wie Catherine Austin Fitts es nennt, geplant haben, haben es akribisch geplant. Sie haben wahrscheinlich mit einem Verrückten aus der Pharmaindustrie gerechnet und geplant, wie sie damit umgehen: Zensur, Verleumdung. Verstehen Sie? Man könnte denken: „Warum haben sie Mike Yeadon nicht ermordet?“ Das müssen sie nicht. Sie müssen nicht sehr rustikal werden. Sie werden einfach sagen: „Hast du seine Wikipedia-Seite gesehen?“ Die ist absolut widerlich. Ich bin übrigens fast nichts von alledem. Aber das ist mir egal. Aber so gehen sie damit um.

Sie können sicher 50 Stunden lang Vorträge von mir finden. Schauen Sie, wie viel Sie von Sir Patrick Vallance, dem wissenschaftlichen Chefberater Großbritanniens, finden können. Sie werden nirgendwo finden, dass er irgendjemandem Fragen und Antworten zu allen Bereichen dieser ganzen Krise und der Reaktion darauf gegeben hat. Und warum nicht? Weil er lügt! 

Er sollte mich auch verklagen, aber er wird es nicht tun, weil er nicht den Mut dazu hat. Denn wenn er mich verklagt, werde ich die Aufmerksamkeit bekommen und er wird verlieren. Der Wahrheit macht es nichts aus, in Frage gestellt zu werden. Es ist die Lüge, die es nicht erträgt, wenn man sie hinterfragt.

Fortsetzung folgt
Teil 5 (ab.4.2.2023)

 

Übersetzung aus dem Amerikanischen von Claudia Jung und Uwe Alschner. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder.


Wenn Ihnen unsere unabhängige Arbeit gefällt, freuen wir uns über Ihre Zuwendung!
Alschner.Klartext. ist unabhängig, weil Sie uns unterstützen!

Die Möglichkeiten, wie Sie unterstützen können, finden Sie hier: https://alschner-klartext.de/support/

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram unter https://t.me/alschner_klartext und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Klartext-Newsletter ein, um rechtzeitig vorzubauen.


Unterstützen Sie meine Arbeit:

Patron werden
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Reinhold Alefelder
Reinhold Alefelder
7 Monate zuvor

Sehr geehrte Frau Vera Sharav,

meine Frau Julia und ich, Reinhold, ein einfältiger Maurer,
danken Ihnen von Herzen für Ihre Darstellung der Menschheit,
die uns in die Verzweiflung zutreiben sucht, dennoch werden
globalistische Oligarchen niemals unser Leben zerstören,
weil wir denken, weil wir lieben, und weil wir Menschen
sind, die alles Leid ertragen, damit unsere Enkelkinder
und Kinder dieses Leid nicht erleiden müssen. Alle Liebe
von Julia und Reinhold Alefelder, die aus der Familie Lustig.
Yad VaShem – Shoa Victims – Poland – ‚Shem segne Sie, behüte
Sie, und schenke Ihnen wunderschöne Träume, in denen wir
uns wiedersehen werden. Alles Liebe, RJA.

Reinhold Alefelder
Reinhold Alefelder
7 Monate zuvor

“ – „Was habt Ihr in Mesritsch gelernt!“ wurde Rabbi Aharon
von Karlin gefragt. „Überhaupt nichts.“ – „Wieso?“ –
„Nun“, sagte er. „Ich habe in Mesritsch gelernt, daß ich
überhaupt nichts bin.“ – „Und Ihr!“ fragte man Rabbi Levi-
Jizchak von Berditschew. „Was habt Ihr in der Schule des
großen Maggid gelernt?“ – „Ich habe entdeckt, daß ‚Gott
existiert, daß `er auf dieser Welt ist, auf allen Welten.“
– „Aber Rabbi, das ist eine Wahrheit, die alle Leute hier
kennen!“ – „Nein“, antwortete der hochberühmte Raw von
Berditschew. „Alle sagen es, in Mesritsch wissen sie es.“
– “ – In Erinnerung an Elie Wiesel – Chassidische Feier –
Geschichten und Legenden – Herder – Freiburg – Basel – Wien.

Reinhold Alefelder
Reinhold Alefelder
Antwort an  Reinhold Alefelder
6 Monate zuvor

Schon lange bevor fanden wir „Euch“ – Zitat, vorletzt aus 5. Sektion.
Wir sind allerdings Menschen, die Niemandem einen Schaden zufügen.
Also werden „Euch“ Euere Taten ewiglich verfolgen; denkt was Ihr wollt!

Reinhold Alefelder
Reinhold Alefelder
3 Monate zuvor

Die Rockefeller Foundation fusioniert nun offiziell mit der WHO.
BRD-Abgeordnete stimmen für diese Fusion der Ent-Menschlichung.
Gibt es noch Fragen?

Reinhold Alefelder
Reinhold Alefelder
3 Monate zuvor

“ Tut Recht und Wahrhaftigkeit,
der belebt seine Seele:
sieht er ein, kehrt er um “
(Jecheskel 18,28 – Martin Buber &
Franz Rosenzweig – 1958)

Reinhold Alefelder
Reinhold Alefelder
1 Monat zuvor

“ …. das haben wir doch alles nicht gewußt …. „:
ist die archetypische Redewendung in Deutschland,
nach, wie vor. In anderen Ländern ist es genauso!
Also: – “ …. Nichts Neues unter der Sonne …. „!

“ …. Kohelet 1,9: 
Was geschehen ist, ebendas wird hernach sein.
Was man getan hat, ebendas tut man hernach wieder,
und es geschieht nichts Neues unter der Sonne. ….“,
(Martin Buber/Franz Rosenzweig, Die Schriftwerke, 1962,
Lambert Schneider Gerlingen)

Reinhold Alefelder
Reinhold Alefelder
Antwort an  Reinhold Alefelder
23 Tage zuvor

Die älteste Synagoge von Worms stammt aus der zweiten Hälfte
des zwölften Jahrhunderts. Im Jahr ….

“ …. 1213 wurde im Norden die Frauensynagoge angebaut und
durch eine Tür und kleine Fenster mit der Männersynagoge
verbunden (seit 1842 und heute durch zwei große spitzbogige
Öffnungen). Auch dieser Raum ist zweischiffig, doch hier
stützt nur eine Säule mit spätromanischem Würfelkapitell
die vier Kreuzgradgewölbe. ( Johann Maier, Das Judentum,
1973, Kindler Verlag München) …. “

So schwingt der Geist aus Worms mithin im einundzwanzigsten
Jahrhundert auch durch das Lied der Edda und der Nibelungen
aus einer Säule, einer Säule der Erde.